03:32 29 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2215199
    Abonnieren

    Das ukrainische Außenministerium hat offiziell gegen einen Besuch von Russlands Präsident Wladimir Putin auf der Schwarzmeer-Halbinsel Krim protestiert, wie aus einer Mitteilung der ukrainischen Behörde hervorgeht.

    „Eine diesbezügliche Protestnote wurde an das russische Außenministerium gerichtet“, heißt es.  

    Putin nahm am Mittwoch in Jalta auf der Krim am regionalen Forum der Gesamtrussischen Volksfront teil.   

    Die Krim war im März 2014 — nach gut 22 Jahren im Bestand der unabhängigen Ukraine — wieder Russland beigetreten, nachdem die Bevölkerung der Halbinsel bei einem Referendum mehrheitlich dafür gestimmt hatte. Anlass für die Volksabstimmung war der nationalistisch geprägte Staatsstreich in Kiew gewesen, bei dem der damalige Präsident Viktor Janukowitsch entmachtet worden war.

    Die Ukraine erkennt das Referendum nicht an und hält die Krim für ihr eigenes, aber zeitweilig besetztes Territorium. Zuvor hatte Russlands Präsident erklärt, dass das Problem der Krim ein für alle Mal gelöst sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Strafverfahren im Abo“: Kiew verklagt französische Abgeordnete wegen Krim-Besuch
    Französische Abgeordnete besuchen Krim – Kiew reagiert empört
    Französischer Parlamentarier: Krim ist russisch - na und?
    Delegationschef Mariani: EU-Blockade der Krim absurd
    Tags:
    Protestnote, Besuch, Wladimir Putin, Krim, Russland, Ukraine