17:49 17 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    11054
    Abonnieren

    Der Bürgermeister der französischen Großstadt Montpellier, Philippe Saurel, hat Frankreichs Russland-Politik kritisiert und betont, dass seine Stadt den russischen Präsidenten Wladimir Putin gern willkommen heißt, wie AFP berichtet.

    Saurel war am Dienstag vor dem Stadtrat aufgetreten, um von der Aufnahme neuer wirtschaftlicher Kooperationen mit dem russischen Gebiet Kaluga zu berichten, welches eine Delegation aus Montpellier vom 4. bis 9. Dezember besuchen will.

    „Auch wenn man Putin in Paris nicht gerne sieht, wird Montpellier ihn gern willkommen heißen“, so Saurel. Der Bürgermeister positionierte sich zudem gegen die Politik des französischen Außenministeriums und gab zu, dass ihn die Inkonsequenz Frankreichs gegenüber Russland traurig mache.

    Russlands Präsident Wladimir Putin (Archivbild)
    © Sputnik / Mikhail Klimenteev
    „Frankreich war das einzige Land, das keine eigenen Vertreter zu den Feierlichkeiten zum Jahrestag der Schlacht von Stalingrad geschickt hat. Das ist natürlich ein grober Fehler“, betonte er.

    Russlands Präsident Wladimir Putin hatte zuvor seine zunächst für den 19. Oktober angesetzte Reise nach Paris abgesagt. Grund seien „gestrichene Veranstaltungen“, die bei dem Besuch zunächst vorgesehen gewesen waren, teilte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow damals mit.

    Die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen hatten sich nach dem Beginn des Ukraine-Konflikts deutlich verschlechtert. Die EU und die USA gingen im Juni 2014 von Einzelsanktionen gegen Privatpersonen und Unternehmen zu einschränkenden Maßnahmen gegen ganze Sektoren der russischen Wirtschaft über. Im Gegenzug erließ Moskau ein Einfuhrverbot für Lebensmittel aus den Ländern, die Sanktionen gegen Russland verhängt hatten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Frankreichs Ex-Innenminister sieht bei „einigen“ Bereitschaft zu Drittem Weltkrieg
    Kreml: Wie im Normandie-Format nach Verständigung gesucht wird
    Demos zum Putin-Besuch: Diverse Fahnen, kontroverse Stimmungen
    Spannung vor dem Berlin-Gipfel mit Präsident Putin
    Tags:
    Wirtschaft, Zusammenarbeit, Kritik, Politik, Wladimir Putin, Montpellier, Kaluga