17:31 21 April 2018
SNA Radio
    Angeblich zerbombte Schule in der syrischen Provinz Idlib

    Moskau dementiert Meldungen über Luftangriff auf Schule in Idlib – Video ist ein Fake

    © REUTERS / Ammar Abdullah
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (852)
    412728

    Moskau hat den Videobericht über einen Luftangriff auf eine Schule in der syrischen Siedlung Hass bei Idlib als ein Fake zurückgewiesen. „Das Video wurde aus rund zehn diversen Fragmenten montiert“, erklärte Generalmajor Igor Konaschenkow vom Verteidigungsministerium in Moskau am Donnerstag.

    „Dabei wurden die Fragmente mit unterschiedlicher Auflösung zu unterschiedlicher Tageszeit aufgenommen. Auf dem von der Agentur AFP veröffentlichten Foto ist zu sehen, dass nur eine Wand des Gebäudes beschädigt ist, wobei die Schulbänke in der Klasse nicht unversehrt sind.“

    „Die rosafarbige Mauer, die durch das Loch in der Wand zu sehen ist, weist nicht einmal Splittereinschläge auf. Indes wären die Mauer und das Gebäude beim Einschlag einer Fliegerbombe zertrümmert worden.“

    Konaschenkow zufolge setzte Russland am festgestellten Ort der Aufnahmen eine Drohne ein, die detaillierte Bilder machte.

    „Das Dach der Schule hat keine Beschädigungen, es gibt keinen Trichter, die die Bombe nach der Explosion hinterlassen musste. Die gewonnenen Daten sprechen dafür, dass das UN-Kinderhilfswerk (UNICEF) von Gaunern in ‚weißen Helmen‘ ein weiteres Mal betrogen wurde.“

    Konaschenkow empfahl den UNICEF-Amtsträgern, ihre Informationsquellen aufmerksam zu prüfen, bevor irgendwelche Erklärungen abzugeben, um das Ansehen ihrer Organisation nicht zu ruinieren.

     

    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (852)

    Zum Thema:

    Angriff in Idlib: Berichte über russische Beteiligung sind Lüge – Sacharowa
    Idlib: Luftangriff auf eine Schule mit Dutzenden Toten
    Luftangriff auf syrische Schule: Dutzende Schüler und Lehrer in Idlib getötet
    Syrien-Regelung ohne Russland und Iran ausgeschlossen – Kerry
    Pentagon-Chef lobt Zusammenwirken mit Russland in Syrien
    Tags:
    Dementi, Schule, Luftangriff, Igor Konaschenkow, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren