Widgets Magazine
07:20 12 November 2019
SNA Radio
    Assyrische Kämpfer bei den kurdischen Peschmerga im Irak

    Peschmerga-General: IS leistet in Mossul keinen Wıderstand mehr

    © Sputnik / Hikmet Durgun
    Politik
    Zum Kurzlink
    121288
    Abonnieren

    Die irakische Armee und die regierungstreuen Milizen stehen bei ihrer Offensive auf Mossul schon zwei Kilometer östlich der Altstadt, teilte ein Kommandeur der kurdischen Peschmerga-Miliz mit. Nach seinen Worten ergreifen viele Dschihadisten die Flucht.

    Die irakischen Truppen greifen die Stadt vom Nordosten an. „Die irakische Armee hat 13 Ortschaften östlich und nordöstlich von Mossul befreit. Dort wird erbittert gekämpft“, teilte Peschmerga-General Mukamed Maşıd gegenüber Sputnik Türkiye mit. „Die irakische Armee steht zwei Kilometer vom Stadtkern von Mossul entfernt. Die Daesh-Kämpfer wehren sich fast nicht mehr: Viele fliehen oder sprengen sich mit verminten Fahrzeugen in die Luft.”

    Laut dem General wurden viele Dschihadisten getötet beziehungsweise gefangen genommen. „Um sich vor den Artillerieangriffen zu schützen, graben die Dschihadisten Hunderte Kilometer lange Tunnel und Gräben aus. Wir stoßen in den von uns befreiten Dörfern auf diese Gräben.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mossul vs. Aleppo: „Spiegel“ antwortet mit IS-Bildern auf Propaganda-Vorwurf
    Krieg kennt kein Alter: 72-Jähriger kämpft um Mossul
    Nach Angriffen auf Zivilisten in Mossul: USA bitten die Hand Moskaus zu Hilfe
    Tags:
    Mossul, Irak