07:07 21 November 2019
SNA Radio
    Wahlkampf in den USA

    „Clinton-Fans, wählt jetzt mich!“ - Trump appelliert an Wähler-Gewissen

    © REUTERS / Jonathan Ernst
    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)
    2400
    Abonnieren

    Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat laut AP die Wähler, die vorfristig für seine Rivalin Hillary Clinton gestimmt hatten, bei einem Wahlkampfauftritt im Bundesstaat Wisconsin aufgefordert, nun ihre Entscheidung zu ändern.

    Trump zufolge könnten die Clinton-Wähler ja mittlerweile „Gewissensbisse“ bekommen haben. Er empfahl ihnen, ihre Entscheidung zu überdenken und für ihn zu stimmen.

    In den US-Bundesstaaten Wisconsin, Michigan, Minnesota und Pennsylvania können die Wähler während der Vorwahlen noch ihre Entscheidung ändern — allerdings geschehe dies in der Praxis „recht selten“.

    Mehr zum Thema: FBI suchte und suchte… aber fand nix zwischen Trump und Moskau

    In den USA wird am 8. November der neue Präsident gewählt. Laut einer vom TV-Sender ABC und der Zeitung „The Washington Post“ gemeinsam durchgeführte Meinungsumfrage liegt Trump aktuell sogar vor Clinton. Demnach wollen 46 Prozent der Wähler Trump unterstützen, 45 Prozent Clinton. In der vergangenen Woche wollten laut einer Umfrage des soziologischen Zentrums Ipsos und der Agentur Reuters 42,4 Prozent der Befragten für Clinton und nur 35,8 Prozent für Trump stimmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)

    Zum Thema:

    Auch ein Prozent kann entscheiden: Jüngste Umfrage zeigt Trump vor Clinton
    „Ihr Sieg führt zu Verfassungskrise“ – Trump kritisiert Clinton
    Trump: Clinton will Hunderte Millionen Einwanderer in die USA lassen
    Obamas Halbbruder wird auf Twitter verifiziert – und wirbt sofort für Trump
    Tags:
    US-Präsidentschaftswahl 2016, Donald Trump, Hillary Clinton, USA