11:31 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Recep Tayyip Erdogan

    „Weil sie verlogen sind“: Erdogan wirft EU Nichterfüllung von Türkei-Deal vor

    © AP Photo / Burhan Ozbilici
    Politik
    Zum Kurzlink
    239217

    Die EU hat die nach dem Flüchtlingsabkommen mit Ankara vereinbarten drei Milliarden Euro bis heute nicht überwiesen, sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Mittwoch.

    „Wir nehmen bei uns drei Millionen Flüchtlinge auf. Die EU hatte uns bis zum Juli drei Milliarden Euro versprochen. Davon haben wir nur 200 bis 250 Millionen erhalten. Warum? Weil sie verlogen und unaufrichtig sind“, sagte Erdogan auf einer Sitzung der Organisation für islamische Zusammenarbeit in Istanbul.

    Die EU habe sich erst dann Sorgen über die Migrationskrise gemacht, als die Türkei damit gedroht hätte, ihre Grenzen zu öffnen und die Flüchtlinge nach Europa zu leiten.

    „Sobald wir gesagt hatten, dass wir die Türen aufmachen können, haben sie sich (europäische Politiker — Anm. d. Red.) Sorgen gemacht“, so der türkische Staatschef weiter. „Und wie sich sofort aufgeregt haben! Für sie gibt es keine Menschenrechte. Wir müssen aufwachen und uns besinnen.“

    Am 18. März hatten Brüssel und Ankara einen Flüchtlingsdeal vereinbart. Die Türkei sollte demnach illegale Flüchtlinge daran hindern, nach Europa weiterzureisen. Diejenigen, die es trotzdem nach Griechenland schafften, sollten zurückgebracht werden. Im Gegenzug verpflichtete sich die EU, der Türkei drei Milliarden Euro für die Versorgung von Flüchtlingen bereitzustellen und syrische Migranten abzunehmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erdogan über EU-Beitrittswunsch: Türkei wartet schon 53 Jahre vor der Tür
    EU-Kommissar bremst Türkei: Kein EU-Beitritt unter Erdogan
    Kein Geld aus Brüssel: EU lässt Erdogan hängen
    Streit um Flüchtlingsdeal: „Erdogan erpresst die EU gekonnt, glänzend und effizient“
    Tags:
    Flüchtlingsabkommen, Recep Tayyip Erdogan, Europäische Union, Türkei