Widgets Magazine
03:19 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Recep Tayyip Erdogan

    Erdogan: Deutschland „öffnet dem Terror die Tür“

    © Photo: REUTERS/Stringer
    Politik
    Zum Kurzlink
    9573
    Abonnieren

    Nach der Kritik der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel wegen der jüngsten Verhaftungen von Journalisten in der Türkei hat nun Staatschef Recep Tayyip Erdogan Berlin die Unterstützung des Terrorismus vorgeworfen, wie Der Tagesspiegel berichtet.

    Seine Meinung hat Erdogan bei einer Zeremonie am Donnerstag im Präsidentenpalast in Ankara geäußert.

    „Hey Deutschland, sei Dir bewusst, dass diese Terrorplage Euch wie ein Bumerang treffen wird. Wir machen uns Sorgen um Eure Haltung. Im Moment öffnet Ihr dem Terror die Tür. Man wird sich zeitlebens an Euch erinnern, weil Ihr den Terror unterstützt habt“, zitiert der Tagesspiegel den Präsidenten.

    Unter anderem bezeichnete Erdogan Deutschland als einen „wichtigen Hafen für Terroristen“ und warf Berlin vor, seit Jahren Anhänger der kurdischen Arbeiterpartei PKK, der linksterroristischen DHKP-C und der Gülen-Bewegung zu „beschützen“. Ankara macht den in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen für den gescheiterten Putschversuch in der Türkei im Juli verantwortlich.

    Der türkische Staatschef erläuterte außerdem: „Unsere inneren Angelegenheiten haben niemanden zu kümmern“. Damit reagierte er auf Merkels Kritik gegen die jüngsten Festnahmen von Journalisten in der Türkei. Diese hat die Bundeskanzlerin als „alarmierend“ bezeichnet. „Seht Euch das an, jetzt erteilen sie uns Lektionen, von wegen wir sind besorgt“, sagte dazu Erdogan.

    Auch der Flüchtlingsdeal zwischen Ankara und Brüssel steht nun wieder in Frage. Laut Außenminister Mevlüt Cavusoglu kann die Türkei ohne Fortschritte im Streit um die Visafreiheit diesen aufkündigen.

    Die türkische Polizei hatte am Montag den Chefredakteur der Zeitung „Cumhuriyet“ und rund ein Dutzend weitere Mitarbeiter festgenommen. Ihnen wird unter anderem vorgeworfen, mit ihren Artikeln den gescheiterten Militärputsch legitimiert zu haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Neue Form von Sklaverei“: Erdogan geißelt IWF-Kredite
    Wien: Kurz erhält Morddrohungen nach jüngster Kritik an Erdogan
    Erdogan schickt "große Anzahl" von Panzern an irakische Grenze - TV
    „Schutzschild Euphrat“: Erdogan legt neue Ziele offen
    Tags:
    Flüchtlingsdeal, Terrorismus, Angela Merkel, Fethullah Gülen, Recep Tayyip Erdogan, Türkei, Europäische Union, Deutschland