18:16 05 Dezember 2019
SNA Radio
    Wikileaks-Gründer Julian Assange

    WikiLeaks enthüllt Clintons E-Mails: Saudi-Arabien und Katar finanzieren IS

    © AFP 2019 / Juan Mabromata
    Politik
    Zum Kurzlink
    171555
    Abonnieren

    WikiLeaks-Gründer Julian Assange hält den Brief Hillary Clintons über die Finanzierung der Terrormiliz „Islamischer Staat“ IS) durch die Regierungen von Saudi-Arabien und Katar für den wichtigsten unter den E-Mails der US-Präsidentschaftskandidatin.

    Wie Assange zuvor in einem Live-Interview für den TV-Sender Russia Today sagte, ist die diesbezügliche Information in einer E-Mail Clintons vom Anfang 2014 an den Chef des demokratischen Wahlkampfstabes, John Podesta, enthalten. Clinton hatte kurz davor das Außenministeramt verlassen.

    „Ich bin wirklich der Meinung, dass das der wichtigste Brief in der gesamten E-Mail-Reihe ist“, so Assange.

    Der Enthüller sagte außerdem, dass Clintons Briefe Angaben über eine ernste Diskussion zu dem bisher größten Deal mit Saudi-Arabien über den Verkauf von Waffen in Höhe von mehr als 80 Milliarden US-Dollar enthalten würden.

    Die WikiLeaks-Seite hat am Freitag den 29. Teil der vertraulichen elektronischen Post von Podesta publik gemacht und damit mehr als 47.000 der insgesamt etwa 50.000 E-Mails freigegeben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Teil 26: WikiLeaks veröffentlicht neue E-Mails von Clintons Wahlkampfstab
    Exklusivinterview: WikiLeaks-Enthüllungen zu Clinton aus Washington lanciert
    WikiLeaks: AP vertuscht E-Mail-Skandal – auf Bitte Clintons
    Man wird Trumps Wahlsieg nicht zulassen – WikiLeaks-Gründer
    Tags:
    Briefe, Finanzierung, IS, John Podesta, Julian Assange, Hillary Clinton, Katar, Saudi-Arabien