01:26 20 Juli 2018
SNA Radio
    Boeing RC-135W

    Bald Tradition? US-Spionagejets nahe Kaliningrad und russischer Syrien-Basis geortet

    © Flickr/ Alan Wilson
    Politik
    Zum Kurzlink
    2214209

    Erneut haben US-Jets sich der russischen Ostsee-Exklave Kaliningrad und der russischen Versorgungsbasis in Tartus in Syrien genähert, berichten westliche Onlinedienste, die die Position von Militärflugzeugen in Echtzeit verfolgen.

    Am Nachmittag sei eine Maschine des Typs RC-135W mit der Bordnummer 64-4139 und dem Rufzeichen MILK99 vom britischen Luftstützpunkt Mildenhall gestartet und habe einen Aufklärungsflug an der Küste Kaliningrads unternommen und russisches Territorium ausgespäht.

    Das zweite Flugzeug, eine Р-8 Poseidon mit der Bordnummer 168761, habe sich zur selben Zeit der russischen Versorgungsbasis im syrischen Tartus genähert.

    In letzter Zeit nähern sich immer wieder amerikanische Aufklärungsflugzeuge im Luftraum über dem Schwarzen Meer der russischen Grenze an, insbesondere nahe der Krim-Küste, aber ebenso bei den russischen Stützpunkten in Syrien sowie dem Einsatzgebiet des russischen Schiffsverbandes im östlichen Mittelmeer. Fast täglich würden zwei bis drei solche Flüge fixiert, hieß es.

    Das Flugzeug Р-8 Poseidon ist ein neues Seefernaufklärungs- und U-Boot-Jagdflugzeug, das seit 2013 statt des alten Aufklärungsflugzeuges P-3 Orion im Dienst der US-Armee steht.

    Zum Thema:

    US-Spionagejet erneut unweit russischer Basen in Syrien gemeldet
    Tags:
    RC-135W, Jagdflugzeug P-8 Poseidon, Tartus, Kaliningrad, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren