Widgets Magazine
08:38 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Politik

    Rechtsextreme in Berlin fordern bereits erneut: "Merkel muss weg" - Tagesspiegel

    Politik
    Zum Kurzlink
    14727624
    Abonnieren

    Rechtsextreme sind am Samstag auf die Straßen von Berlin gegangen, um gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel zu protestieren, wie der Tagesspiegel meldet.

    Die Zahl der Aktionsteilnehmer ging dem Blatt zufolge von anfangs 500 auf 200 Teilnehmer zurück. Die rechte Demo sollte gegen 15.00 Uhr MESZ am Hauptbahnhof starten, um 16.00 Uhr kamen jedoch immer noch Teilnehmer.

    In der Nähe des Kanzleramtes riefen die Demonstranten "Merkel muss weg" und zogen dann weiter zum Alexanderplatz. Das ist seit Jahresbeginn bereits der vierte Protestzug unter dem Motto "Merkel muss weg".

    Die Gegendemonstranten aus dem linken Lager versammelten sich ebenfalls am Hauptbahnhof. Für Sicherheit sorgen mehr als 1.100 Polizeibeamte. Obwohl es zu keinen Zwischenfällen gekommen war, gab es auch Festnahmen.

    Die Zahl der Teilnehmer bei "Merkel muss weg" ist in diesem Jahr kontinuierlich gesunken. Im März, als noch viele Flüchtlinge in Deutschland eintrafen, waren es rund 3.000 Menschen, im Mai weniger als 1.800, Ende Juli noch 1.300 Menschen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Linke will Merkel-Sturz: Schon nächste Woche könnte Gabriel Kanzler sein - Bartsch
    Bundespräsidenten-Nachfolge wäre für Merkel eine gute Option
    Kanzlerin im Koma - Warum verschließt Merkel die Augen vor Erdogan?
    Merkel fährt nicht zum CSU-Parteitag
    Tags:
    Protestaktion, Tagesspiegel, Angela Merkel, Deutschland