22:57 19 Juni 2019
SNA Radio
    Hillary Clinton

    Wegen Mainstream-Medien: Europäer unterstützen Clinton

    © AFP 2019 / Jewel Samad
    Politik
    Zum Kurzlink
    Sputnik.Polls (30)
    21893

    Laut einer Studie von Sputnik.Polls, die im Auftrag von Sputnik durchgeführt wurde, würden die meisten Einwohner Frankreichs (56 Prozent), Spaniens (55 Prozent), Italiens (53 Prozent), 50 Prozent der Deutschen sowie 47 Prozent der Polen und 36 Prozent der Briten lieber Hillary Clinton als nächste US-Präsidentin sehen.

    Die Amerikaner unterstützen allerdings laut jüngsten Angaben gleichermaßen Donald Trump und Hillary Clinton. Diese Meinungsdifferenzen resultieren möglicherweise aus der Informationskampagne internationaler Massenmedien auf der Seite Clintons. Diese These bestätigen mindestens drei signifikante Umfragen*, denen zufolge „die meisten Amerikaner von den Bemühungen der Medien um die Voranbringung der Präsidentschaft Hillary Clintons überzeugt sind“.

    Wegen Mainstream-Medien: Europäer unterstützen Clinton
    © Sputnik /
    Wegen Mainstream-Medien: Europäer unterstützen Clinton

    Unter den Europäern gibt es auch ziemlich viele Menschen, die weder Clinton noch Trump als nächstes US-Staatsoberhaupt sehen möchten. Besonders groß ist ihr Anteil in Großbritannien – 46 Prozent, der sogar die Zahl der potenziellen Anhänger Hillary Clintons (36 Prozent) übertrifft. In Deutschland würden 40 Prozent der Umfrageteilnehmer „gegen alle Kandidaten“ stimmen, in Spanien 31 Prozent, in Italien 30 Prozent. In Frankreich und Polen liegt diese Zahl bei jeweils 26 Prozent.

    Nur drei Prozent der Spanier, vier Prozent der Deutschen, fünf Prozent der Franzosen, sechs Prozent der Polen, acht Prozent der Italiener und zehn Prozent der Briten gaben an, Donald Trump wäre für sie als nächster US-Präsident wünschenswert. „Weiß nicht“ antworteten auf die Frage nach ihren Vorzügen sechs Prozent der Deutschen, acht Prozent der Briten, neun Prozent der Italiener, elf Prozent der Spanier, 13 Prozent der Franzosen und 21 Prozent der Polen.

    Die Umfrage wurde im Auftrag der Nachrichtenagentur und Rundfunkanstalt Sputnik von der ältesten französischen Forschungsfirma Ifop vom 22. bis 26. Oktober 2016 in Deutschland (1000 Menschen), Italien (1002 Menschen), Frankreich (1004 Menschen), Spanien (1001 Menschen), Polen (1012 Menschen) und Großbritannien (1012 Menschen) durchgeführt. Daran nahmen volljährige Einwohner beider Geschlechter in verschiedenen Regionen dieser Länder teil. Die Fehlerquote liegt allgemein bei +/- 3,1 Prozent, die Konfidenzwahrscheinlichkeit bei 95 Prozent.

    *  Die Firma Rasmussen Reports veröffentlichte am 18. Oktober 2016 die Ergebnisse einer Studie, denen zufolge 56 Prozent der Befragten geäußert hätten, dass „viele Medien daran arbeiten, dass Clinton Präsidentin wird“. 26 Prozent zeigten sich mit dieser Behauptung nicht einverstanden, und 18 Prozent hatten keine eindeutige Meinung darüber. Laut einer Umfrage der Suffolk University und USA Today gaben 75 Prozent der Befragten an, Massenmedien würden Clinton unterstützen, wobei 7,9 Prozent fanden, die Medien würden Trump unterstützen. Ähnlich waren die Ergebnisse einer Studie von AP/GfK: 56 Prozent der Befragten halten Medienberichte über Donald Trump für voreingenommen (so dass das Publikum gegen Trump eingestellt wird), während 37 Prozent finden, die Berichterstattung über das US-Wahlrennen sei ausgewogen.

    Sputnik.Polls: Hintergrund

    Das internationale Meinungsforschungsprojekt startete im Januar 2015. Die Partner sind bekannte Meinungsforschungsfirmen Populus, Ifop und forsa. Im Rahmen des Projekts Sputnik.Polls werden regelmäßig Umfragen in Europa und in den USA zu den aktuellsten sozialen und politischen Fragen durchgeführt.

    Sputnik (de.sputniknews.com) ist eine Nachrichtenagentur und Rundfunkanstalt mit multimedialen Informations-Hubs in Dutzenden von Ländern. Sputnik umfasst Webseiten in mehr als 30 Sprachen, analogen und digitalen Rundfunk, mobile Apps und Seiten in sozialen Netzwerken. Die Nachrichtenticker laufen im 24/7-Betrieb auf Englisch, Arabisch, Spanisch und Chinesisch.

    Hier finden Sie weitere Umfragen von Sputnik.Polls:

    http://de.sputniknews.com/trend/sputnik_polls/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Sputnik.Polls (30)

    Zum Thema:

    CNN-Kolumnist: Warum die Amerikaner Hillary Clinton hassen
    Trump gegen Clinton: Das Rating der US-Präsidentschaftskandidaten
    Die unsichtbare Regierung: Krieg, Propaganda, Clinton & Trump
    Vorwahl-Duell: Clinton kannte Fragen im Voraus – aus CNN-Redaktion
    Tags:
    US-Präsidentschaftswahl 2016, Donald Trump, Hillary Clinton, USA