16:40 17 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (851)
    12575
    Abonnieren

    Russlands Verteidigungsministerium hat die Berichte westlicher Medien sowie der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu dementiert, die behaupteten, die russische Luftwaffe hätte Schläge in Wohnbezirken in Vororten von Damaskus, konkret Ost-Ghuta und Douma, versetzt.

    „Flugzeuge der russischen Luftstreitkräfte führten am 7. November im angegeben Bezirk keine Flüge aus und versetzten keine Luftschläge. Die Information, die einige Medien veröffentlichten, sind eine Fälschung“, heißt es in der Mitteilung des russischen Verteidigungsministeriums.

    Am Samstag war vermeldet worden, dass Russland bereits seit 19 Tagen keine Angriffe mehr über Syrien fliegt. Am 2. November hatte Verteidigungsminister Sergej Schoigu für den 4. November eine erneute humanitäre Pause in Aleppo angekündigt. Das Ministerium wandte sich damit auch direkt an die Extremistenführer und forderte von ihnen, die Stadt über die dafür vorgesehenen Evakuierungswege samt ihrer Waffen zu verlassen. Die Terrorgruppierungen hatten die Forderung allerdings abgelehnt. Die humanitären Pausen waren durch die Einstellung der Luftangriffe der russischen Luftwaffe auf die Terroristen vorbereitet worden.

    Zerstörte syrische Stadt Aleppo (Archivbild)
    © REUTERS / Abdalrhman Ismail
    Die russische Luftwaffe fliegt seit September 2015 – auf offizielle Bitte der Regierung in Damaskus – Angriffe gegen Stellungen der Terroristen. In den vergangenen Monaten konnten die syrischen Truppen viele Gebiete von den Terroristen befreien, darunter auch das antike Palmyra. Russland hatte der US Army mehrmals gemeinsame Operationen gegen die Terroristen vorgeschlagen, bekam jedoch jedes Mal eine Absage.

    In Syrien tobt seit 2011 ein Krieg, der laut Uno-Angaben bereits nahezu 300.000 Todesopfer gefordert hat. Den Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad stehen die islamistischen Terrormilizen Daesh (auch Islamischer Staat, IS), al-Nusra-Front und andere, auch vom Westen unterstützte Rebellen gegenüber.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (851)

    Zum Thema:

    Pentagon-Chef lobt Zusammenwirken mit Russland in Syrien
    Medienschlacht um Syrien-Einsatz: „Russland soll als Feind hingestellt werden“
    Lufteinsätze in Aleppo: Russland und Syrien legen Pause ein
    Trotz Beschuss von Castello-Straße: Russland hält an Flugstopp in Aleppo fest
    Tags:
    Dementi, Luftschläge, Angriffe, Flüge, Verteidigungsministerium Russlands, Luftstreitkräfte Russlands, Damaskus, Russland