02:50 26 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)
    4362
    Abonnieren

    Die Gewaltszenarien, die Washington in der letzten Zeit in Bezug auf verschiedene Länder verwirklicht, lösen globale Probleme nicht, sondern verschärfen diese nur. Dies sagte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, im Interview gegenüber dem TV-Sender RT.

    „Diese gewalttätigen, ich würde gar sagen, ruppigen, aufdringlichen Szenarien, die Washington in den letzten Jahren im Umgang mit verschiedenen Ländern bevorzugte, (…) führen nicht zu deren Lösung, sondern umgekehrt zur Verschärfung der Probleme“, so Sacharowa im RT-Interview.

    Die diplomatischen Beziehungen zwischen Moskau und Washington hingen derweil vollkommen vom Kurs des in Kürze neu zu wählenden US-Präsidenten ab.

    „Wir haben früher sowie unmittelbar vor der Wahl (Präsidentschaftswahl in den USA – Anm. d. Red.) gesagt, dass die Anti-Russland-Rhetorik ein Weg ins Nirgendwo, ein Abstellgleis, ein Weg in den Abgrund ist“, betonte Sacharowa. „Von der Kooperation zwischen unseren Ländern auf der internationalen Bühne hängt viel ab. Viele internationale Krisen und deren Lösungen haben dies aus meiner Sicht bewiesen“, so Sacharowa weiter.

    Je konstruktiver der Dialog zwischen Moskau und Washington werde, desto stabiler würden die internationalen Beziehungen insgesamt, ergänzte die Sprecherin. Derzeit sei der Ball aufseiten Washingtons.

    „Wir werden sehen, ob sie mitspielen werden, und zwar nach Regeln, oder erneut eine Strategie zur Verschlechterung der Beziehungen die Oberhand gewinnt, die eine Destabilisierung der Lage in der Welt nach sich ziehen wird. Das ist sicher nicht unsere Wahl“, so die Außenamtssprecherin. Russland trete stets für Zusammenarbeit und Kooperation auf Grundlage der Gleichberechtigung auf.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)

    Zum Thema:

    Warum Russland und die USA keine Anti-Terror-Verbündeten sein können - Assad
    Russland vs. die USA: „Konflikt als Fortsetzung eines Annäherungs-Versuchs“
    Lawrow: Was USA Russland in Aleppo vorwerfen, tun sie in Mossul selbst
    Russland und USA im Tandem: Gemeinsame Befreiung von IS-Hochburg Rakka?
    Tags:
    Probleme, Verschärfung, Konfliktlösung, Kooperation, Gleichberechtigung, Zusammenarbeit, Gewalt, US-Präsidentschaftswahl 2016, Maria Sacharowa, USA, Russland