20:03 27 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)
    2217
    Abonnieren

    Das US-Außenministerium hat vor dem Bundesgericht in Washington, D.C. fünf Jahre für die Analyse von 31.000 Seiten der E-Mail-Korrespondenz der Ex-Außenministerin und demokratischen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton beantragt, wie der Chef der konservativen Stiftung Judicial Watch, Tom Fitton, via Twitter mitteilt.

    „Das Außenministerium hat heute bestätigt, dass es 31.000 Seiten des FBI-Materials zu Clinton hat, und fordert nun fünf Jahre für dessen Analyse. Das Gericht ist skeptisch“, twittert Fitton.

    ​Im Falle eines Sieges Clintons würden dann wohl noch nach Ablauf ihrer ersten Präsidentinnen-Amtszeit E-Mails von ihr als Außenministerin der USA gesichtet werden.

    Am Dienstag war mitgeteilt worden, der noch amtierende US-Präsident Barack Obama sei von einer seiner ältesten Beraterinnen, Valerie Jarrett, überzeugt worden, den FBI-Direktor James Comey zu entlassen. Letztlich solle der FBI-Direktor wegen „unüberlegter, unvernünftiger Einmischung in die Präsidentenwahlen“ abgesetzt werden.

    Am Sonntag hatte das FBI die Demokratin in der E-Mail-Affäre erneut entlastet. In der neu entdeckten Korrespondenz hatten die Ermittler laut FBI-Direktor James Comey keine Hinweise auf strafbare Handlungen der Kandidatin gefunden.

    Im Juli hatte das FBI mitgeteilt, es stelle die Ermittlung gegen die Ex-Außenministerin Hillary Clinton wegen der über einen privaten Server verschickten E-Mails ein. Zehn Tage vor den Wahlen hatten dann FBI-Agenten auf dem Server des Ehemannes einer Clinton-Helferin neue E-Mails gefunden und eine Diskussion um Neuaufnahme der Ermittlungen war entbrannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)

    Zum Thema:

    Clinton streicht Sieges-Feuershow in New York
    AfD-Politiker: „Deutsche Medien berichten zugunsten von Clinton und gegen Trump“
    Clinton wird Syrien-Konflikt weiter entfachen – Syrischer Ex-Botschafter
    Wegen Mainstream-Medien: Europäer unterstützen Clinton
    Neueste Umfrage: Clinton überholt Trump um fünf Prozent
    Tags:
    E-Mails, Gericht, US-Außenministerium, Hillary Clinton, USA