15:11 08 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    516110
    Abonnieren

    Die iranische Marine will erstmals in der Geschichte auch im Atlantischen Ozean Präsenz zeigen, wie der Sender Press TV unter Berufung auf den Marine-Befehlshaber Habibollah Sayyari berichtet.

    „Das entsandte Kampfgeschwader der iranischen Marine nach Südafrika wird seinen Weg in Richtung Atlantik fortsetzen, wenn die Bedingungen passend sein werden“, wird Sayyari bei Press TV zitiert. 

    Die 44. Flottille besteht aus dem Zerstörer Alvand und dem Logistikschiff Bushehr und verließ den Iran am 5. Oktober, um iranische Schiffe und Öltanker auf hoher See zu sichern. Sie soll die Stärke der iranischen Marine präsentieren, aber auch anderen Ländern den Aufruf Teherans zu Frieden und Freundschaft übermitteln. Der Iran ziele damit auch auf Stärkung der Verbindungen zu anderen Ländern der Region ab, hieß es. 

    Der Schiffsverband solle auch für Sicherheit iranischer Schiffe im Indik sorgen. Am 17. Oktober seien bereits drei Piratenangriffe im Golf von Aden abgewehrt worden. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Abgefangen und kopiert: Iran baut eigene Kampfdrohne nach US-Muster - VIDEO
    Iran und russischer Ölkonzern wollen gemeinsam Ölfeld Dehloran erschließen
    Außenminister Russlands und des Iran erörtern Schritte zur Beilegung der Syrien-Krise
    Syrien-Regelung ohne Russland und Iran ausgeschlossen – Kerry
    Tags:
    Flottille, erstmals, Kriegsmarine, Zerstörer Alvand, Indik, Golf von Aden, Atlantik, Iran