03:29 25 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (851)
    21119
    Abonnieren

    Trotz seines Versprechens beliefert Washington weiter die Selbstverteidigungskräfte der syrischen Kurden (YPG) mit Waffen, erklärte der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu am Dienstag auf einer Pressekonferenz.

    „Obwohl die USA sagen, dass sie die kurdischen Selbstverteidigungskräfte nicht mit Waffen versorgen, tun sie dies jedoch weiter. Das ist genauso eine Terrororganisation wie die Arbeiterpartei Kurdistans. Und es ist nicht richtig, sie zu bewaffnen. Zuvor hatten wir bereits unsere Besorgtheit über diese Tatsache geäußert und die USA aufgerufen, die Waffenlieferungen an die Terroristen zu stoppen“, so der Minister.

    Ihm zufolge haben die USA der Türkei versichert, dass die YPG während der geplanten Operation zur Befreiung von Rakka von der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) dort nicht einmarschieren wird.

    „Bis zum Beginn des Einsatzes in Rakka bleiben nur noch wenige Wochen. Er kann durchaus höchst erfolgreich sein. Wir dürfen aber die Bevölkerung von Rakka nicht dazu zwingen, zwischen zwei Teufeln zu wählen“, fügte Cavusoglu hinzu.

    Am Sonntag hatten die Demokratischen Kräfte Syriens, die aus kurdischen Milizen und arabischen oppositionellen Gruppierungen bestehen, den Beginn der Offensive auf die von den IS-Kämpfern kontrollierte Stadt Rakka angekündigt. Die Militäroperation wurde „Zorn des Euphrat" genannt. Zurzeit läuft sie nördlich von Rakka.

    In Syrien dauert seit März 2011 ein bewaffneter Konflikt an, der laut Uno-Angaben bereits mehr als 220.000 Todesopfer gefordert hat. Den Regierungstruppen von Präsident Assad stehen Rebellen, aber auch islamistische Terrormilizen gegenüber, die verschiedenen bewaffneten Gruppierungen angehören.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (851)

    Zum Thema:

    Befreiung von Rakka: Türkei will syrische Opposition zu Operationsteilnahme einladen
    Rakka-Befreiung mit Kurden stellt Ankara-Washington-Achse auf Probe - Experte
    „Zorn Euphrats“: Kurden befreien sechst Dörfer nördlich von Rakka
    „IS greift Westen aus Rakka an“: US-General fordert schnelles Handeln
    Tags:
    Waffenlieferungen, Zorn des Euphrat, Terrormiliz Daesh, kurdische Selbstverteidigungskräfte YPG, Uno, Baschar al-Assad, Mevlüt Cavusoglu, Syrien, USA, Türkei