15:42 18 Dezember 2018
SNA Radio
    Flaggen Russlands und der USA

    Ex-US-Botschafter löscht Vorwurf-Tweet an Putin

    © Fotolia / KLimAx Foto
    Politik
    Zum Kurzlink
    US-Wahltag 2016 (79)
    103112

    Laut dem ehemaligen US-Botschafter in Russland, Michael McFaul, hat der Republikaner Donald Trump die Präsidentschaftswahl in den USA nur gewonnen, weil sich der russische Präsident Wladimir Putin in die Wahl eingemischt habe.

    Der Ex-Botschafter behauptete, dass Putin mit seiner angeblichen Einmischung Erfolg hatte – und somit Clintons Wahlerfolg verhindern konnte. Zuletzt schrieb McFaul gar auf Russisch „Molodez“ (zu Deutsch: Prachtkerl). Nach etwa 30 Minuten soll der Diplomat seinen Tweet gelöscht haben, dennoch erreichte er die Aufmerksamkeit von Hunderten Internet-Nutzern.

    Michael McFaul
    © Foto : Screenshot
    Michael McFaul

    Das russische Außenministerium reagierte bereits auf den Tweet des Ex-Botschafters: Die offizielle Sprecherin der Behörde, Maria Sacharowa, äußerte, man mache Moskau sofort für alles verantwortlich, sobald die Situation in der Obama-Administration ins Patt gerate. 

    In einem weiteren Tweet drückte McFaul außerdem seine Hoffnung aus, dass Trump nur eine Amtszeit lang an der Macht sein und 2020 nicht erneut antreten werde.

    ​Damit reagierte der Ex-Botschafter auf einen Tweet, demzufolge Komiker an Trumps Wahlerfolg schuld sind, da Clinton und Obama zu langweilig wären. „Und jetzt acht Jahre lang Trump-Witze“, schrieb die Twitter-Nutzerin Kim Dmitry.

    ​Donald Trump wurde in der Nacht auf Mittwoch (Ortszeit) zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt. Er erreichte 276 Wahlmännerstimmen – 270 waren für einen Sieg notwendig.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    US-Wahltag 2016 (79)

    Zum Thema:

    Designierter Vize Pence: Trumps Leadership macht Amerika wieder „great“
    Clinton gratuliert Trump zum Wahlsieg und gesteht Niederlage ein
    US-Wahl: Marine Le Pen gratuliert Donald Trump
    Tags:
    Einmischung, US-Präsidentschaftswahl 2016, Twitter, Wladimir Putin, Barack Obama, Hillary Clinton, Donald Trump, Russland, USA