05:21 18 Juni 2019
SNA Radio
    Supporters wave USA posters while US President Barack Obama speaks during a rally in support of US Democratic presidential candidate Hillary Clinton in front of Independence Hall during their final rally on the eve of election day in Philadelphia, Pennsylvania November 7, 2016.

    Steinmeier: „Amerika wieder groß zu machen, wird nicht einfach“

    © REUTERS / Mark Makela
    Politik
    Zum Kurzlink
    42572

    Die größte Herausforderung des neu gewählten US-Präsidenten Trump ist nach Ansicht von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, den hohen erweckten Erwartungen nun auch gerecht werden zu müssen.

    „Amerika wieder groß zu machen, das Land aufzubauen, neue Jobs zu schaffen, das wird nicht einfach sein“, wird Steinmeier bei n-tv zitiert. 

    Die Deutschen habe der Ausgang der Abstimmung überrascht: „Das Ergebnis der Wahl in den USA ist ein anderes, als die meisten in Deutschland sich das gewünscht haben“. Selbstverständlich jedoch werde die Bundesregierung das Ergebnis respektieren und dem designierten Präsidenten Trump gratulieren.

    Steinmeier rechnet außerdem damit, dass die US-Außenpolitik in Zukunft weniger vorhersehbar würde. Amerika werde in Zukunft wohl häufiger dazu neigen, allein zu entscheiden. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mogherini: EU und USA setzen Zusammenarbeit fort
    US-Wahl: Marine Le Pen gratuliert Donald Trump
    Die Nacht der Nächte: US-Wahl 2016 in FOTOs
    Tags:
    Wahlergebnis, vorhersehbar, einfach, Zukunft, Donald Trump, Frank-Walter Steinmeier, Deutschland, USA