06:37 12 Dezember 2018
SNA Radio
    Syrische Frau in Idlib (Archivfoto, 2012)

    Moskau weist Anschuldigung zurück: keine Luftschläge im syrischen Idlib

    © AP Photo / Rodrigo Abd, File
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 827

    Die russische Luftwaffe hat keine Angriffe in der Nähe der Stadt Chan Schaichun im syrischen Governments Idlib geflogen, wie Russlands Verteidigungsministerium mitteilte.

    „Die russische Luftwaffe hat am 8. November keine Flüge und Luftangriffe in dem betreffenden Gebiet absolviert“, sagte ein offizieller Sprecher der Behörde.
    Der Direktor der „Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte“, Rami Abdul Rahman, hatte früher mitgeteilt, dass bei einem Luftangriff der russischen Luftwaffe eine Rakete sieben auf der Straße spielende Kinder getötet hätte.



    Das russische Verteidigungsministerium rät derweil ausländischen Medien davon ab, sich auf provokative Meldungen der sogenannten „Menschenrechtsorganisation“ mit Sitz in London, wie die „Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ zu verlassen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Angriff in Idlib: West-„Daten“ zu russisch-syrischer Beteiligung gefälscht - Lawrow
    Moskau dementiert Meldungen über Luftangriff auf Schule in Idlib – Video ist ein Fake
    Syrien: NGO „beweist“ angebliche Idlib-Angriffe Russlands mit sechs Monate altem Bild
    Moskau: Meldungen über angebliche russische Angriffe auf Idlib „Schreckgespenst“
    Tags:
    Luftangriffe, Russlands Streitkräfte, Verteidigungsministerium, Rami Abdel Rahman, Syrien