Widgets Magazine
06:43 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Prag

    Trump-Putin-Gipfel in Prag?

    © Sputnik / Vladimir Vyatkin
    Politik
    Zum Kurzlink
    71521
    Abonnieren

    Laut dem tschechischen Ex-Parlamentarier und ehemaligen Vize-Justizminister Jiri Vyvadil, heute als Politologe tätig, kann Präsident Milos Zeman durchaus zwischen Russland und den USA vermitteln.

    „Wenn Milos Zeman ein Gipfeltreffen von Wladimir Putin und Donald Trump in Prag organisieren könnte, wäre das einfach herrlich! Ich halte diese Idee nicht für unrealistisch“, sagte Vivadyl in einem Interview für Sputnik Czeh.

    Zeman hatte Trump, der bei der US-Präsidentenwahl gesiegt hat, zu einem Besuch nach Tschechien eingeladen. Kurz darauf äußerte der ehemalige Botschafter Tschechiens in den USA und Russland, Petr Kolar, die Meinung, dass in Prag ein Putin-Trump-Gipfel stattfinden könnte.

    „In Moskau ist man dem Präsidenten der Tschechischen Republik gegenüber positiv eingestellt und weiß es zu schätzen, dass der tschechische Staatschef ein ausgewogenes Verhältnis zu Russland bewahrt. Er hat das nicht nur einmal bewiesen, so nahm er beispielsweise die Einladung zum 70. Jahrestag des Sieges in Moskau an und reiste dorthin“, sagte Vyvadil.

    Ihm zufolge ist die Biographie Trumps mit Tschechien verbunden. „Die erste Frau Trumps ist das tschechische Model Ivana Trumpova, und ihre gemeinsame Tochter Ivanka hat an der Wahlkampagne ihres Vaters aktiv teilgenommen.“

    Nach Meinung des Politologen kann die Wahl Trumps das aktuelle Kräfteverhältnis in der Weltarena von Grund auf ändern. „(…) Wir werden Zeugen einer neuen Epoche in den internationalen Beziehungen sein. Sie wird unter anderem durch ein radikales Tauwetter im Verhältnis zwischen Russland und den USA markiert sein. Präsident Putin und der gewählte US-Präsident Trump werden sich über alles – sowohl über die Politik im Nahen Osten als auch in Europa – friedlich einigen können“, so Vivadyl.

    Die Normalisierung des Verhältnisses zu Moskau und möglicherweise auch die Herstellung freundschaftlicher Beziehungen könnten zu einem der vorrangigen, ersten Schritte des neuen US-Präsidenten werden, so Vivadyl.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Lawrow: Moskau zu allseitiger Syrien-Kooperation mit Washington bereit
    US-Außenamt: Washington will gemeinsames Zentrum mit Moskau in Syrien
    Syrien-Regelung: Moskau zur Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Washington bereit
    „Tauwetter“ zwischen Moskau und Washington? Putin nennt Bedingungen
    Tags:
    Verhältnis, Gipfel, Wladimir Putin, Donald Trump, Milos Zeman, Prag, Tschechien