Widgets Magazine
13:50 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Schloss Schwalbennest auf der Krim

    Keine Diskussionen, nur Geduld: Kreml zu Krim-Anerkennung durch Westen

    © Flickr/ Andrew Kudrin
    Politik
    Zum Kurzlink
    2617911
    Abonnieren

    Moskau ist laut Kreml-Sprecher Dmitri Peskow bereit abzuwarten, bis der Westen das nötige Verständnis für den Beitritt der Krim zu Russland aufbringt. Dies erklärte er in einem Interview mit der Agentur AP.

    „Russland wird die Frage der territorialen Angehörigkeit der Krim niemals diskutieren und ist bereit abzuwarten, bis man sich in Europa und den USA darüber im Klaren wird“, so Peskow.

    Dem Sprecher des russischen Präsidenten zufolge wird Russland „niemals bereit sein, irgendwelche Diskussionen hinsichtlich der Krim aufzunehmen“.
    Peskow äußerte zudem die Vermutung, dass der designierte US-Präsident Donald Trump die Atmosphäre des Vertrauens mit Moskau festigen könnte, wenn er die Nato überzeugt, ihre Truppen von Russlands Grenze abzuziehen. Dieser Schritt würde laut dem Kreml-Sprecher zur „Entspannung in Europa“ führen.

    Die Krim war im März 2014 in den Bestand Russlands aufgenommen worden, nachdem die Mehrheit der Bewohner der Halbinsel diese Entscheidung bei einem Referendum unterstützt hatte. Die Ukraine und die überwiegende Mehrheit der Länder der Welt lehnen es ab, die Ergebnisse des Referendums anzuerkennen. In Moskau wird davon ausgegangen, dass die Vorgehensweise bei der Eingliederung der Krim in den Bestand Russlands dem Völkerrecht entsprochen habe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Krim-Anerkennung nach Unabhängigkeit Kataloniens möglich – Aktivist
    Lawrow: Westen benutzt Krim-Anerkennung für eigene politische Zwecke
    Tipps für Präsident Trump: „Man sollte nicht danach streben, Russland zu ändern“
    Mehr Russland, weniger Berlin-Brüssel – Was Deutsche von Trump erwarten
    Tags:
    Diskussion, Truppenabzug, Anerkennung, NATO, Donald Trump, Dmitri Peskow, Westen, Krim, Russland