Widgets Magazine
14:05 21 September 2019
SNA Radio
    Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg

    Nato-Generalsekretär warnt Trump

    © AFP 2019 / John Thys
    Politik
    Zum Kurzlink
    13432554
    Abonnieren

    Nach Donald Trumps Kritik an der Nato hat der Generalsekretär des nordatlantischen Bündnisses, Jens Stoltenberg, den designierten US-Präsidenten vor den Konsequenzen des Verzichts auf eine Partnerschaft gewarnt.

    „Alleingang ist keine Option, weder für Europa noch für die USA“, schrieb Stoltenberg in einer Kolumne der Zeitung „The Guardian“. „Wir stehen vor den größten Herausforderungen für unsere Sicherheit seit einer Generation. Jetzt ist keine gute Zeit, die Werte der Partnerschaft zwischen Europa und den USA infrage zu stellen.“

    Während des Wahlkampfes hatte Trump die Nato als „überholt“ bezeichnet und wies auf die Notwendigkeit hin, dass sich ihre Mitglieder finanziell an der Allianz stärker beteiligen. Solche Äußerungen des Republikaners lassen nun viele daran zweifeln, dass die USA während Trumps Präsidentschaft einem Nato-Verbündeten im Falle eines Überfalls zur Hilfe kommen würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Vorschlag an Trump: Nato vom Truppenabzug von Russlands Grenzen überzeugen
    Nach Trump-Sieg: Duda besteht auf Nato-Truppen in Polen
    Nato-Skeptiker Trump: „Alter Hut“ täuscht und betrügt
    Trumps Außenpolitik: Nato zu teuer, Uno undemokratisch und Ukraine nix für USA
    Tags:
    Herausforderung, Konsequenzen, Verzicht, Partnerschaft, NATO, Donald Trump, Jens Stoltenberg, Europa, USA