11:47 03 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    292166
    Abonnieren

    Die nach dem Wahlsieg von Donald Trump in den USA landesweit ausgebrochenen Protestaktionen werden nach Ansicht des US-Experten Albert Scharenberg noch lange andauern und vielleicht auch zunehmen.

    „Angesichts der Positionen, die jetzt mit Trump ins Weiße Haus einziehen, würde es mich überraschen, wenn nichts passierte“, sagt Dr. Scharenberg, Ko-Direktor des New Yorker Büros der Rosa-Luxemburg-Stiftung, im Sputnik-Interview.

    Die neuesten Ernennungen in Trumps Team würden nach seiner Ansicht keinesfalls zur baldigen sozialen Beruhigung führen, nimmt er an. Damit meint er unter anderem die Ernennung von Stephen Bannon von Breitbart.com zum Chefberater von Donald Trump:

    „Das ist ein absoluter Rechtsausleger. Er ist rechtsradikal und,  wie die Anti-Defamation League berichtet, Antisemit. Bannon hat erklärt, dass er jetzt auch mit Marine Le Pen zusammen arbeiten will.  Hier wird ein Vertreter der White Supremacists, also der offen rassistischen und antisemitischen Rechten in den USA, Chefberater des US-Präsidenten.“

    Angesichts der Positionen, die jetzt mit Donald Trump, Steve Bannon und anderen ins Weiße Haus einziehen werden, würde es Dr. Scharenberg eher überraschen, wenn nichts passierte. Er erwartet auch, dass die Proteste anhalten werden.  Der Widerstandsgeist in weiten Teilen der Bevölkerung sei, anders als das beim Amtsantritt Reagans gewesen, viel stärker. Man könne auch beobachten, dass sich sehr viele Leute in progressiven Gruppen organisieren. Scharenberg erläutert:

    „Ich habe mit Leuten gesprochen, die erzählt haben, dass auch kleinere Gruppen nun Wellen von Beitrittsgesuchen kriegen. Es ist also zu erwarten, dass das ein ganz harter Kampf gegen die Trump-Regierung sein wird. Ein sehr defensiver Kampf, aber mit einer viel größeren Entschlossenheit, als wir das aus der Vergangenheit her kennen.“

    Interview: Bolle Selke 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    US-Experte: Trump wird die US-Politik weit über seine Amtszeit beeinflussen
    Donald Trump öffnet Büchse der Pandora – Russische Experten
    Rätseln über US-Dominanz unter Trump: „Deutschland hat es besonders schwer“
    „Trumps Bändigung“: Britische Presse enthüllt Londons Geheimplan
    Tags:
    Berater, Antisemitismus, Protest, Stephen Bannon, Donald Trump, USA