11:39 21 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    14744
    Abonnieren

    Die amerikanische Zeitschrift New York Post hat das automatische Online-Übersetzungsprogramm von Google für einen Artikel zum Trump-Putin Telefonat vom Montagabend benutzt, wie das Blatt selbst im selben Text zugeben musste. Ob es in New York keine Übersetzer mit Russischkenntnissen gibt?

    Der NYP-Artikel zitiert eine Pressemitteilung des Kremls, wobei unter der Übersetzung deutlich gemacht wurde, dass die Nachricht mithilfe des Google-Übersetzers verfasst wurde.

     Screenshot von NYP Trump-Putin Gespräch
    © Foto : Screenshot
    Screenshot von NYP Trump-Putin Gespräch


    Eine Erklärung für dieses Herangehen lieferte die NYP-Redaktion bislang nicht.
    Russlands Präsident Wladimir Putin hatte seinem künftigen US-Amtskollegen Donald Trump in dem Telefongespräch am Montagabend nochmals zum Sieg gratuliert und wünschte ihm Erfolg bei der Umsetzung seiner angekündigten Pläne aus der Wahlkampagne. Außerdem betonte der russische Staatschef, dass er „einen partnerschaftlichen Dialog mit der neuen US-Administration auf der Grundlage von Gleichberechtigung, gegenseitiger Achtung und Nichteinmischung in innere Angelegenheiten des anderen aufzubauen“, hieß es aus dem Kreml.



    Trump seinerseits hoffe „auf eine lange und feste Beziehung mit Russland“. Beide Präsidenten versprachen, aktiv an einer Normalisierung der Beziehungen zu arbeiten.
    Als einer der ersten Staats- und Regierungsoberhäupter der Welt hatte Putin dem frisch gewählten 45. Präsidenten der USA zu dessen Wahlsieg gratuliert. Der Kreml-Chef schickte ein Telegramm, in dem er die Hoffnung auf ein Ende der Krise in den russisch-amerikanischen Beziehungen äußerte. In Moskau macht man keinen Hehl daraus, dass der bevorstehende Machtwechsel in Washington sehr begrüßt wird.
    Der 70-jährige Unternehmer Donald Trump hatte die US-Präsidentschaftswahl vom 8. November 2016 gegen die Kandidatin der Demokraten, Hillary Clinton gewonnen. Am 19. Dezember soll seine voraussichtliche Wahl im Electoral College und am 20. Januar die Amtseinführung stattfinden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Telefonat: Putin wünscht Trump Erfolg bei Realisierung von Wahlprogramm
    Nach „wunderbarem“ Brief: Trump plant Telefongespräch mit Putin
    Trump-Putin-Gipfel in Prag?
    Obama gratuliert Trump… Stunden später als Putin
    Tags:
    Telefonat, Telefonat, Telefongespräch, Dmitri Peskow, Wladimir Putin, Donald Trump, New York, Russland, USA