Widgets Magazine
12:50 21 Oktober 2019
SNA Radio
    S-300-Luftabwehrsystem

    Russischer Marineverband in Syrien mit S-300-, Bastion- und Panzir-Raketen geschützt

    © Sputnik / Pavel Lisitsyn
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)
    21133
    Abonnieren

    Das russische Militär auf dem Luftwaffenstützpunkt im syrischen Hmeimim und der Versorgungsbasis in Tartus sowie der Marineverband vor der Küste Syriens sind sowohl von See als auch von der Luft aus zuverlässig geschützt, wie der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Dienstag sagte.

    „Ein S-400-Luftabwehrsystem ist dort bereits seit Langem im Einsatz. Außerdem gibt es noch ein S-300-Raketensystem, um den Meeresteil faktisch bis nach Zypern zu decken“, so Schoigu.

    „Außerdem sind auch Anti-Schiffs-Raketen vom Typ ‚Bastion‘ und Abwehrsysteme 'Panzir' dorthin geliefert, die faktisch die ganze Küste schützen. Zurzeit sind wir dazu fähig, mit diesen Komplexen sowohl see- als auch bodengestützte Ziele aus einer Entfernung von 350 Kilometern auf See und bis zu 450 Kilometer an Land zu treffen“, fügte der Minister hinzu.    

    Ihm zufolge haben die russischen Streitkräfte am Dienstag eine groß angelegte Operation gegen die Terroristen in den syrischen Provinzen Idlib und Homs gestartet. Die Stellungen der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) und Dschabhat Fatah al-Scham (vormals al-Nusra-Front) würden massiv mit Marschflugkörpern angegriffen.

    Zuvor am Dienstag hatte er mitgeteilt, dass sich der russische Marineverband um den Flugzeugträger „Admiral Kusnezow“, der sich seit Tagen vor der Küste Syriens befindet, dem Kampf gegen den IS angeschlossen habe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)

    Zum Thema:

    Russischer MiG-Jäger bei Landeanflug auf „Admiral Kusnezow“ abgestürzt
    „Admiral Kusnezow“ nähert sich syrischer Küste
    Russischer Flugzeugträger lehrt IS das Fürchten – Terroristen zu Feuerpause bereit?
    Streit um Russlands Syrien-Einsatz: „Die Israelis sollten sich keine Sorgen machen“
    Tags:
    Anti-Schiffs-Raketen Bastion, Flugzeugträger Admiral Kusnezow, Al-Nusra-Front, Terrormiliz Daesh, Sergej Schoigu, Syrien, Russland