SNA Radio
    Generalmajor Igor Konaschenkow, Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums

    Krankenhäuser in Aleppo bombardiert? – Militär verweist auf Waffenruhe seit 28 Tagen

    © Sputnik / Alexander Vilf
    Politik
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (852)
    131782

    Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, hat die Behauptung, die russische Luftwaffe habe im syrischen Aleppo „ein drittes Krankenhaus innerhalb eines Tages“ bombardiert, als pure Lüge abgetan.

    Die entsprechende Meldung war nach Berichten des katarischen TV-Senders Al-Jazeera, der in Großbritannien ansässigen „Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ und weiterer einschlägiger Quellen  verbreitet worden.

    Konaschenkow betonte, bei dem massiven Schlag mit Marschflugkörpern gegen Objekte des „Islamischen Staates“ und der „Dschebhat an-Nusra“ am Dienstag in Syrien sei kein einziges Ziel in Aleppo angegriffen worden. Er verwies außerdem darauf, dass Flugzeuge der russischen und der syrischen Luftwaffe bereits seit mittlerweile 28 Tagen keine Angriffe auf Aleppo mehr fliegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (852)

    Zum Thema:

    Kriegsverbrechen: Russland legt Uno Weißbuch zu Syrien vor
    Kalibr und Onyx: Russische Marschflugkörper vernichten IS-Objekte in Syrien – VIDEO
    Russische Kampfjets zerbomben in nur einer Woche fast 2.000 IS-Objekte in Syrien
    Tags:
    Lüge, Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte (SOHR), Igor Konaschenkow, Syrien