13:53 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (Archivbild)

    Merkel will für vierte Amtszeit kandidieren – Bundestagsabgeordneter Röttgen

    © REUTERS / Stefanie Loos
    Politik
    Zum Kurzlink
    1469336
    Abonnieren

    Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich bei der Bundestagswahl 2017 zur Wiederwahl stellen. Das sagte der CDU-Außenexperte Norbert Röttgen am Dienstag dem US-Sender CNN, berichtete n-tv.

    "Sie wird als Kanzlerkandidatin antreten", sagte Röttgen auf die Frage, ob Merkel bereit sei, angesichts des Wahlsiegs des Populisten Donald Trump in den USA die "internationale liberale Ordnung" zu verteidigen. "Sie ist absolut entschlossen und willens, die internationale liberale Ordnung zu stärken", sagte Röttgen weiter. Merkel sei "ein Eckpfeiler des politischen Konzepts des Westens".

    Regierungssprecher Steffen Seibert sagte dazu am Dienstagabend: "Die Bundeskanzlerin wird sich zu der Frage, wie schon mehrfach gesagt, zum geeigneten Zeitpunkt äußern." Aus Kreisen der CDU-Spitze hieß es, es sei "nahezu ausgeschlossen", dass Röttgen wisse, was Merkel vorhabe.

    Vermutet wird, der möglicherweise geeignete Zeitpunkt für die Bekanntgabe der Kandidatur könnte die CDU-Vorstandsklausur am kommenden Sonntag sein — oder aber der CDU-Parteitag im Dezember in Essen, so n-tv.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    CSU-Parteitag ohne Merkel: Eine kalkulierte Schadensbegrenzung
    Ankara: Merkel hat kein Recht, die Türkei zu belehren
    Kanzlerin im Koma - Warum verschließt Merkel die Augen vor Erdogan?
    Merkel nicht zu CSU-Parteitag – Experte: „Man will sich das Schauspiel sparen“
    Tags:
    Bundestagswahl, Kandidatur, Kanzleramt, Norbert Röttgen, Angela Merkel, Deutschland