19:19 24 Juni 2019
SNA Radio
    Flaggen Russlands und der USA

    Neue Nähe zwischen USA und Russland? Berlin bleibt sorglos – Bundestagsabgeordneter

    © Fotolia / KLimAx Foto
    Politik
    Zum Kurzlink
    Donald Trump wird US-Präsident (182)
    13493

    Die Perspektive einer Annäherung zwischen den USA und Russland nach dem Wahlsieg des Republikaners Donald Trump bereitet Politikern in Berlin keine Sorgen, wie der Bundestagsabgeordnete und OSZE-Beobachter bei den US-Wahlen 2012 und 2016, Jürgen Klimke, in einem Interview mit der Agentur RIA Novosti mitteilte.

    „Nein, es macht keine Sorgen. Gerade in solcher Situation ist es notwendig, dass Amerikaner, Russen, Europäer gemeinsame Probleme dieser Welt zusammen zu lösen versuchen“, sagte Klimke.  „Es ist effektiver, zu dritt ein Problem zu beseitigen, als es zu zweit zu machen. Man soll sich ans Optimum im gemeinsamen Interesse halten, und ich glaube, das geht auch“, so der Abgeordnete weiter.

    Zwar räumte Klimke ein, dass nach dem Sieg des Milliardärs Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl die ganze Welt, genauso wie die Amerikaner selbst, überrascht war. „Für uns in Europa ist natürlich die Überraschung im mehrfachen Sinne, weil die Frage steht: Wie verhalten wir uns? Wie kann man Trump außenpolitisch einschätzen, wenn er außenpolitisch gar keine Erfahrung hat?“, so der Politiker.

    Doch betonte er gleichzeitig, dass aus den Spekulationen und Gerüchten, „dass Trump und Putin die Welt zusammen zu regieren versuchen“, nichts kommen werde. „Ich bin eher dafür, das konstruktive Miteinander im Interesse der Menschen und der Entwicklung dieser Welt zu stärken. Es ist unsere Verantwortung als Politiker in Europa, in den USA und in anderen Teilen der Welt, zu versuchen, ein Optimum  in den Beziehungen zu erreichen“, schloss der Bundestagsabgeordnete.

    Der 70-jährige Unternehmer Donald Trump hatte die US-Präsidentschaftswahl vom 8. November 2016 gegen die Kandidatin der Demokraten, Hillary Clinton gewonnen. Am 19. Dezember soll seine voraussichtliche Wahl im Electoral College und am 20. Januar die Amtseinführung stattfinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Donald Trump wird US-Präsident (182)

    Zum Thema:

    Telefonat mit Putin: Trump hofft auf „dauerhafte und feste“ Beziehung
    Kontinuität gesichert: Obama erklärt der Welt Donald Trump
    Anti-Terror-Kampf in Syrien: Gibt‘s unter Trump gemeinsame Luftschläge mit Russland?
    Telefonat: Putin wünscht Trump Erfolg bei Realisierung von Wahlprogramm
    Tags:
    Sorgen, Probleme, gemeinsam, Annäherung, Lösung, US-Präsidentschaftswahl 2016, OSZE, Jürgen Klimke, Donald Trump, Deutschland, USA, Russland