10:47 26 Juli 2017
SNA Radio
    Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan

    Erdogan: Westen unterstützt IS zur Diskreditierung von Islam

    © REUTERS/ Brendan McDermid
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    152986588

    Der Westen unterstützt die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS), um den Islam zu diskreditieren, wie der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Donnerstag in seiner Rede vor dem pakistanischen Parlament sagte. Der TV-Sender NTV hat die Rede übertragen.

    „Wir kämpfen entschieden gegen den IS und werden dies auch weiterhin tun. Es gibt keinerlei Zusammenhang zwischen dieser Gruppierung und dem Islam. Niemand hat den Islam so geschädigt wie der IS. In unserer Religion gibt es kein Recht, einen Menschen zu töten“, so Erdogan.

    „Wer befindet sich mit ihnen (mit dem IS — Anm. d. R.)? – Der Westen ist neben ihnen. Wir haben bewiesen, dass sie Waffen westlicher Herkunft verwenden. All dies wird gegen den Islam getan“, fügte der Staatschef hinzu.

    Erdogan hält sich zurzeit zu einem Besuch in Pakistan auf.

    Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ hatte im Sommer 2014 Teile Syriens und des Irak eingenommen. Die Terroristen riefen in den besetzten Gebieten ein Kalifat aus. Die offiziellen Regierungen in Bagdad und Damaskus sowie eine internationale Koalition unter US-Führung kämpfen gegen die Besatzer. Russland setzt seit Herbst 2015 seine Luftstreitkräfte gegen die Islamisten in Syrien ein.

    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    Nach 53 Jahren vor EU-Tür: Erdogan verkündet neuen Weg für die Türkei
    „Weil sie verlogen sind“: Erdogan wirft EU Nichterfüllung von Türkei-Deal vor
    Erdogan rügt EU: Statt Geld kommen nur massenweise Flüchtlinge
    Erdogan über EU-Beitrittswunsch: Türkei wartet schon 53 Jahre vor der Tür
    Tags:
    Diskredierung, Islam, Terrormiliz Daesh, NTV, Irak, Syrien, Russland, Türkei
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren