Widgets Magazine
04:27 17 Oktober 2019
SNA Radio
    US-Präsident Barack Obama (r.) und sein Nachfolger Donald Trump (Archiv)

    Obama bezeichnet Russland als militärische Supermacht

    © REUTERS / Kevin Lamarque
    Politik
    Zum Kurzlink
    2730146
    Abonnieren

    US-Präsident Barack Obama hat Russland als wichtigen Partner und eine militärische Supermacht mit starkem regionalem und weltweitem Einfluss bezeichnet. „Die USA sind an einem erfolgreichen Russland interessiert“, sagte der scheidende Staatschef am Donnerstag nach einem Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel bei seinem Abschiedsbesuch in Berlin.

    Sein Nachfolger Donald Trump werde das Herangehen Washingtons an die Politik gegenüber Russland nicht in vollem Umfang fortsetzen, meinte Obama. Zugleich äußerte er die Hoffnung, dass Trump Kooperationsbereiche mit Moskau finden und mit Russland im Interesse der USA zusammenarbeiten wird.

    Auch Merkel wies darauf hin, dass Deutschland an gutnachbarlichen Beziehungen zu Russland interessiert sei, zugleich aber Probleme erörtern werde, zu denen beide Länder ernsthafte Meinungsverschiedenheiten hätten. Russland sei Deutschlands Nachbar, sagte Merkel vor der Presse in Berlin.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Willy Wimmer zum Obama-Besuch: Merkel ist das Zentrum des Anti-Trump-Widerstandes
    Merkel würdigt Obama als verlässlichen Partner
    Sorry, Barack! - 1Live-Moderator "schickt Obama ins Weiße Haus"
    Obama in Berlin: „Es geht mehr darum, die Europäer zu beruhigen“
    Tags:
    Beziehungen, Supermacht, Angela Merkel, Barack Obama, Deutschland, Russland, USA