SNA Radio
    Schiitische Kämpfer bei Mossul

    Volkswehr im Irak befreit 50 Dörfer von IS und will dessen Versorgung kappen

    © AP Photo / Stringer
    Politik
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    0 732

    Die irakische Volkswehr hat in letzter Zeit 50 Ortschaften in der nördlichen Provinz Ninive vom Terrornetzwerk Islamischer Staat (Daesh/IS) befreit. Dabei seien dutzende Terroristen getötet worden, sagte Karim Al-Nuri, Mitglied des Volkswehrkomitees, in einem Sputnik-Interview.

    „Die Rückeroberung dieser Siedlungen ist von strategischer Bedeutung für die Befreiung der Stadt Tal Afar westlich von Mossul. Derzeit hat die Volkswehr den Flughafen von Tal Afar fast vollständig unter ihrer Kontrolle“, sagte Al-Nuri.

    Nach Worten des Sprechers der Volkswehr, Akhmed Al-Asadi, wird die Befreiung des Flughafens in Tal Afar die Verbindung der Terroristen zu Mossul unmöglich machen.

    „Die Rückeroberung von Tal Afar wird einen großen Beitrag zum Kampf um Mossul leisten. Denn die Befreiung von Tal Afar und seiner Vororte wird den letzten wichtigen Versorgungsweg für die Daesh-Terroristen kappen, die sich in Mossul verschanzt haben“, hieß es.

     

    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    Mossul: IS verbietet seinen Kämpfern Angriffe auf Koalitionskampfjets
    Mossul voller lebendiger Schutzschilde: Befreiungsoperation läuft NICHT nach Plan
    Uno bringt Hilfsgüter nach Mossul – erstmals seit zwei Jahren
    Kämpfe um Mossul: Selbstmord-Attentäter fallen über irakische Armee her - VIDEO
    Südlich von Mossul: Terroristen verübten mindestens drei Chemiewaffen-Attacken – HRW
    Tags:
    Befreiung, Volkswehr, Terrormiliz Daesh, Mossul, Tal Afar, Irak