Widgets Magazine
04:26 19 September 2019
SNA Radio
    Lima, Perú

    Obamas letzter Gipfel: Peruaner protestieren gegen Beteiligung an TPP-Abkommen

    © Sputnik / Maria Plotnikova
    Politik
    Zum Kurzlink
    4971
    Abonnieren

    Linksorientierte Kräfte und Teilnehmer verschiedener gesellschaftlicher Vereinigungen haben in der peruanischen Hauptstadt Lima Protestaktionen gegen die Ankunft des scheidenden US-Präsidenten Barack Obama und gegen die Beteiligung Perus an der Transpazifischen Partnerschaft (TPP) organisiert.

    Die Proteste fanden kurz vor Beginn eines Gipfeltreffens der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft APEC (19./20. November) statt. „Das TPP-Abkommen zerstört die Wirtschaft (unseres) Landes, schmälert das Recht auf Arbeit, lässt Territorien privatisieren und erschwert Zugang (der Bevölkerung) zur medizinischen Versorgung“, kritisierte der Chef der linksorientierten Sozialistenbewegung Perus, Martin Guerra.

    Dem zum seinem wohl letzten Auslandsgipfel in Lima eingetroffenen Noch-Präsident Obama werfen die Protestierer die Fortsetzung militärischer Aktivitäten im Nahen Osten und die „Satanisierung des venezolanischen Volkes“ vor.

     

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Peru bekommt Ex-Wall-Street-Banker als neuen Präsidenten
    Hysterie, Panik, Gedächtnislücke: Massenhafte Dämonen-Besessenheit gruselt Peru VIDEO
    Peru: Flugzeug voll Koks vom Himmel geholt – VIDEO
    Vernichtung von Coca-Plantagen in Peru
    Tags:
    Protest, Ankunft, APEC, Barack Obama, Lima, Peru