23:40 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Damaskus

    Kurs-Revision: Damaskus setzt große Hoffnungen auf Trump

    © AFP 2017/ Louai Beshara
    Politik
    Zum Kurzlink
    Donald Trump wird US-Präsident (182)
    0 722

    Damaskus rechnet damit, dass die USA mit der künftigen US-Administration unter dem Republikaner Donald Trumps ihre Politik gegenüber Syrien revidieren werden, wie der syrische Außenminister Walid Muallem am Sonntag sagte.

    „Jeder vernünftige Mensch, der die Politik der bisherigen Administration analysiert, wird diese als falsch einschätzen. Diese muss durch einen russisch-amerikanischen Dialog korrigiert werden“, so Muallem gegenüber dem libanesischen TV-Sender „Al Mayadeen“.

    Für erste Schlussfolgerungen jedoch sei es zurzeit noch zu früh.

    Am 8. November war der republikanische Präsidentschaftskandidat und US-Milliardär Donald Trump zum 45. Präsidenten der USA gewählt worden. Am 20. Januar 2017 wird Trump offiziell sein Amt antreten und damit Obama im Oval Office ablösen.

    Die USA streben bislang eine Entmachtung von Syriens Präsident Baschar al-Assad an und drohten ihm in den vergangenen Jahren mehrmals mit militärischer Gewalt. Am 17. September bombardierte die US-gesteuerte Militärkoalition im Raum Deir ez-Zor die syrischen Regierungstruppen — angeblich aus Versehen — und tötete dabei mehr als 60 Soldaten.

    Am 3. Oktober hatte Washington die gemeinsamen Bemühungen mit Russland um Frieden in Syrien abgebrochen.

    In Syrien herrscht seit 2011 ein Krieg, der laut Uno-Angaben bereits mehr als 280.000 Todesopfer gefordert hat. Den Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad stehen vom Westen unterstützte Rebellen, aber auch die islamistischen Terrormilizen Daesh (auch Islamischer Staat, IS), al-Nusra-Front und andere gegenüber.

    Themen:
    Donald Trump wird US-Präsident (182)

    Zum Thema:

    Assad will bis 2021 Präsident Syriens bleiben
    FP: US-Experte schlägt Tötung von Syriens Präsident Assad vor
    Medienschlacht um Syrien-Einsatz: „Russland soll als Feind hingestellt werden“
    Wo sind die Terroristen hin? Für USA gibt’s in Aleppo nur noch „Rebellen“ – Medien
    Tags:
    Revision, Kurs, Al Mayadeen, Uno, Al Nusra-Front, Terrormiliz Daesh, Baschar al-Assad, Donald Trump, Walid Muallem, USA, Syrien