20:41 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un

    Extra Übungsschießen: Kim Jong-un prüft seine Damen-Artillerie

    © REUTERS/ KCNA
    Politik
    Zum Kurzlink
    86912

    Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un hat außerplanmäßig die Kampffähigkeit seiner weiblichen Truppen mit Mehrfachraketenwerfern der Koreanischen Volksarmee übergeprüft, wie die Staatliche Nachrichtenagentur Nordkoreas (KCNA) am Sonntag meldet.

    Ihr zufolge hat Kim Jong-un angeordnet, die Kampfbereitschaft der koreanischen Volksarmee auf ein höheres Niveau zu bringen, darunter eben auch die der Artillerietruppen. Außerdem soll er auf die Notwendigkeit verwiesen haben, „intensive Soldatentrainings unter echten Kriegsbedingungen durchzuführen“. Dabei rief er sämtliche Soldaten und Offiziere auf, sich an den Helden der antijapanischen Partisanenbewegung in Korea ein Beispiel zu nehmen.

    Den Ort der Zusatzmanöver teilte die Agentur nicht mit. 

    Kim Jong-un ist Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten, Oberkommandierender der Koreanischen Volksarmee und Vorsitzender der Arbeiterpartei Koreas sowie seit 29. Dezember 2011 auch sogenannter „Oberste Führer“ der Demokratischen Volksrepublik Korea („Nordkorea“). Er ist der dritte und jüngste Sohn seines am 17. Dezember 2011 verstorbenen Vorgängers Kim Jong-il.

    Zum Thema:

    „Gefährliches Szenario“: Nordkorea sieht Bedrohung in „Asien-Nato“
    Nordkorea sammelt Alufolie – zum Schutz gegen US-Aufklärer
    Nordkorea: Start von Mittelstreckenrakete in nächsten Stunden möglich – Medien
    Nordkorea erklärt Entwicklung von Atomwaffen für vollendet
    Tags:
    Kampffähigkeit, Artillerie, Übungsschießen, Arbeiterpartei Koreas (PdAK), die Agentur KCNA, Kim Jong-il, Kim Jong-un, Nordkorea
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren