14:47 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Mitt Romney nach dem Treffen mit dem designierten US-Präsidenten Donald Trump am 19. November

    Beruft Trump seinen Rivalen zum Chef-Diplomaten?

    © REUTERS/ Mike Segar
    Politik
    Zum Kurzlink
    Donald Trump wird US-Präsident (182)
    61944

    Der designierte US-Präsident Donald Trup erwägt eine Kandidatur seines Wahlkampf-Widersachers und Ex-Republikaner-Kandidaten Mitt Romney für den Posten des Außenministers, wie der künftige Präsidenten-Vize Mike Pence am Sonntag gegenüber Fox News bestätigte.

    „Romneys Kandidatur wird aktiv besprochen“, so Pence.

    Barack Obama mit seinem Nachfolger Donald Trump im Oval Office
    © REUTERS/ Kevin Lamarque
    Am Samstag hatte Trump seinen gemäßigten parteiinternen Konkurrenten Romney zu einem Gespräch getroffen.

    Nach dem etwa 90-minütigen Treffen sagte Romney laut AFP, er habe sich mit Trump über die Weltpolitik ausgetauscht. Weitere Details äußerte er nicht.

    Dem designierten Präsidenten zufolge sei das Treffen in seinem Golfclub in New Jersey „großartig“ verlaufen. „Ihr werdet morgen etwas hören“, kündigte Trump den wartenden Journalisten an.

    Am Freitag hatte Trump den konservativen Senator Jeff Sessions zum künftigen Justizminister benannt. Als Nationalen Sicherheitsberater wählte er Ex-General Michael Flynn. Chef des Auslandsgeheimdienstes CIA soll der Kansas-Abgeordnete Mike Pompeo werden.

    Themen:
    Donald Trump wird US-Präsident (182)

    Zum Thema:

    Kurs-Revision: Damaskus setzt große Hoffnungen auf Trump
    Hilflos und isoliert: Trump muss sein Handy abgeben
    Londons "Geheimwaffe": Wann trifft Trump endlich die Queen?
    Tags:
    US-Außenministerium, Mike Pence, Mitt Romney, Donald Trump, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren