00:12 23 April 2018
SNA Radio
    TPP (Symbolbild)

    Raus aus TPP: Was Trump für seinen ersten Amtstag plant

    © Fotolia / Yuge17
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 602

    Der designierte US-Präsident Donald Trump will, sobald er im Januar das Amt des Staatschefs der USA übernimmt, unbedingt sofort aus dem Abkommen über die Transpazifische Partnerschaft TPP aussteigen. Dies teilte er selbst in einer Videobotschaft mit.

    „Die USA müssten dringend aus der Transpazifischen Partnerschaft aussteigen, da diese eine potentielle Katastrophe für unser Land ist. Statt dessen werden wir Verhandlungen über ehrliche bilaterale Handelsgeschäfte führen, die Arbeitsplätze und Produktion nach Amerika zurückbringen“, erläuterte Trump in der Videoansprache.

    TPP ist ein geplantes Handelsabkommen zwischen den USA, Australien, Brunei, Chile, Japan, Kanada, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Peru, Singapur und Vietnam. Der vollständige englische Text dieses Abkommens wurde nach siebenjährigen Verhandlungen am 5. November 2015 veröffentlicht. Anfang Februar 2016 wurde das Abkommen durch Vertreter aus allen zwölf Ländern unterzeichnet. Die Ratifikation steht noch aus.

    Nach dem Wahlsieg des Republikaners Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl am 8. November wurde bekannt, dass der Plan, TPP noch vor dem offiziellen Amtsantritt Trumps am 20. Januar 2017 abzusegnen, aufgegeben wurde. Der TPP-Austritt war eines von Trumps Wahlkampfversprechen.

    Der am 8. November gewählte neue US-Präsident Donald Trump wird am 20. Januar 2017 sein Amt antreten.

     

    Tags:
    Ausstieg, Vertrag, TPP, Donald Trump, USA