20:36 14 November 2019
SNA Radio
    Trump Tower

    Trump empfängt einstige TV-Feinde

    © REUTERS / Andrew Kelly
    Politik
    Zum Kurzlink
    Donald Trump wird US-Präsident (182)
    3311
    Abonnieren

    Der designierte US-Präsident Donald Trump hat sich mit den Chefs und einflussreichen Journalisten der größten amerikanischen TV-Sender getroffen, wie der CBSNews berichtet.

    Das Treffen sei ein „Reset-Schalter“ in den Beziehungen zwischen Trump und den bislang eher gegen ihn eingestellten Medien, sagte Trumps Vertraute und frühere Wahlkampfmanagerin, Kellyanne Conway, gegenüber dem TV-Seder.

    „Das war ein inoffizielles, aber sehr gemütliches, produktives und geniales Treffen. Es war aufrichtig und sehr ehrlich“, so Conway weiter.

    Trump habe bewiesen, dass er die USA begeistere und die Amerikaner verstanden habe. Nun könne er wirklich Präsident aller Amerikaner werden.

    Zu dem Treffen im New Yorker Trump Tower kamen Vertreter der amerikanischen TV-Sender ABC, CBS, CNN, Fox News, NBC und MSNBC. Viele von ihnen hatten noch während des Wahlkampfs eher negativ über den Republikaner berichtet und seine demokratische Rivalin Hillary Clinton unterstützt.

    Der 70-jährige Unternehmer Donald Trump hatte bei der US-Präsidentschaftswahl am 8. November 2016 gegen Clinton, gewonnen Am 19. Dezember soll seine voraussichtliche Wahl im Electoral College, am 20. Januar die offizielle Amtseinführung stattfinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Donald Trump wird US-Präsident (182)

    Zum Thema:

    Wegen Mainstream-Medien: Europäer unterstützen Clinton
    Umfrage: Vertrauen von Amerikanern in US-Medien auf beispiellosem Tiefpunkt
    US-Medien-Hetze schuld an Protesten – Trump
    Tags:
    Medien, Treffen, CBS, Fox News, TV-Sender ABC, CNN, New York, USA