09:53 29 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4211
    Abonnieren

    Das türkische Parlament in Ankara wird am Dienstag doch nicht dem umstrittenen Gesetzentwurf zum Sexualstrafrecht bei Minderjährigen zustimmen, wie die Nachrichtenagentur Anadolu meldet.

    Die Regierungspartei AKP des Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hat das geplante Gesetz zurückgestellt, nachdem es zu heftigen Protesten gekommen war. Die zuständige Kommission habe den Gesetzentwurf zur Überarbeitung zurück erhalten, teilte Ministerpräsident Binali Yildirim am Dienstag in Istanbul mit. Das Papier sei aber nur vorläufig vom Tisch, zusammen mit der parlamentarischen Opposition und der Gesellschaft soll es weiter bearbeitet werden.

    Ursprünglich sollte das Parlament am heutigen Dienstag über einen Gesetzentwurf abstimmen, der eine Straffaussetzung vorsah, wenn bei einem sexuellen Kontakt mit Minderjährigen keine Gewalt angewendet und im Anschluss geheiratet werde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Türkei: Neuer Gesetzentwurf gibt grünes Licht für Hexenjagd auf Akademiker
    MdB Hunko: „Die Türkei entwickelt sich in eine Diktatur“
    Flüchtling vergewaltigt Frau: „Wusste nicht, dass es in Deutschland strafbar ist“
    Tags:
    Abstimmung, Sex, Gesetz, Vergewaltigung, Gesetzentwurf, AKP (”Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung”), Binali Yildirim, Recep Tayyip Erdogan, Türkei