14:54 20 September 2018
SNA Radio
    Militärübung in Estland (Archivbild)

    Schmuggel-Affäre kostet Estlands Marine-Chef den Posten

    © Foto: kaitseliit.ee
    Politik
    Zum Kurzlink
    1319

    Der Befehlshaber der Seestreitkräfte Estlands, Sten Sepper, hat nach der Entdeckung einer großen Menge geschmuggelten Alkohols und Zigaretten auf dem Minensuchboot „Sakala“ seinen Rücktritt erklärt. Verteidigungsminister Hannes Hanso hat dem am Dienstag zugestimmt, wie die Agentur RBC berichtet.

    Hanso zufolge ist Sepper „wegen Rufschädigung“ zurückgetreten, die diese „unzulässige Geschichte“ bewirkt habe. Dies geschehe völlig „unabhängig davon“, zu welchen Schlussfolgerungen die eingeleiteten „strafrechtlichen und dienstlichen Ermittlungen“ führen werden.

    „Sten Senner stellt mit seiner Rücktrittsentscheidung die Werte der Verteidigungskräfte und die Offiziersehre in den Vordergrund. Ein estnischer Offizier muss bereit sein, die volle Verantwortung für das Geschehen in seiner Verantwortungssphäre zu tragen“, so der Minister. Sepper werde seinen Armeedienst als Stabsoffizier im Generalstab fortsetzen, hieß es weiter.

    Zusammen mit Sepper habe auch der Kapitän der „Sakala“, Ott Laanemets, seinen Rücktritt eingereicht und das Kommando der Seestreitkräfte um Versetzung gebeten. Er werde seinen Dienst an einer Marineschule fortsetzen, heißt es.

    Wie das Portal berichtet, hatten Zöllner auf der estnischen „Sakala“ nach deren Einlaufen im Hafen von Tallinn 1.000 Liter Alkohol und 56 Kisten mit Zigaretten ohne entsprechende Deklaration entdeckt. Wegen Schmuggel-Verdachts sei dann ein Strafverfahren eingeleitet worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Ernsthafte Nato-Militärpräsenz“: London schickt 800-Mann-Bataillon nach Estland
    Ab jetzt täglich: Deutsche Luftwaffe trainiert über Estland
    Estland bekommt seine erste Präsidentin – und die sucht Nähe zu russischer Minderheit
    Neuer Außenminister Estlands sieht keine Gefahr russischer Invasion
    Nato stellt Eigenmittel für ihre Infrastruktur in Estland bereit
    Tags:
    Sakala, Sten Senner, Ott Laanemets, Estland