19:12 10 Dezember 2018
SNA Radio
    Politik

    Zur „Eindämmung“ Russlands: Schweden holt Uralt-Raketen aus Mottenkiste - VIDEO

    Politik
    Zum Kurzlink
    8445

    Zur Verstärkung seiner Verteidigungsfähigkeit wegen einer angeblichen „russischen Gefahr" im Ostsee-Gebiet greift Stockholm auf sein einziges Anti-Schiff-Raketensystem vom Typ „Kustrobotbatteri 90“ aus Zeiten des Kalten Krieges zurück, wie die Zeitung „Times“ am Mittwoch schreibt.

    Demnach sollen dies Raketenbatterie vom Saab-Robotsystem sowie Scania-Lastwagen, von welchen Raketen abgefeuert werden können, aus dem Museum geholt und auf der Insel Gotland stationiert werden.

    „Mit der Stationierung dieser Waffen auf Gotland werden wir ein riesiges Gebiet im Zentralteil der Ostsee kontrollieren können“, erläuterte der Analytiker der Schwedischen Agentur für Verteidigungsstudien, Mike Winnerstig.

     

    Zuvor hatte der Befehlshaber der schwedischen Streitkräfte, Micael Bydén, Russland für eine Verschlechterung der Sicherheitslage in der Region verantwortlich gemacht.  

    Moskau hatte betont, es sei nicht an einer militärischen Auseinandersetzung mit dem Westen interessiert. Aktuelle Übungen würden nur als Reaktion auf die zunehmende Aktivitäten der Nato durchgeführt.

    Im Jahr 1987 sollten ursprünglich vier Komplexe „Kustrobotbatteri 90“ gebaut werden, letztlich aber war nur eine einzige Raketenbatterie in Dienst gestellt, und schon 2000 wieder außer Betrieb genommen worden.

    Im Sommer 2005 war auf Gotland die letzte schwedische Militäreinheit abgezogen worden. Medienberichten zufolge ist nun damit zu rechnen, dass bis zum Sommer 2017 auf Gotland zwei Kompanien – eine mechanisierte mit 168 Soldaten und 18 Fahrzeugen sowie eine Panzerkompanie mit 120 Soldaten und zehn Panzern stationiert würden. Dabei soll die mechanisierte Kompanie ständig auf der Insel stationiert werden, die Panzerkompanie nur zeitweilig.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Moskaus Computermaus: Schweden hält Russland umsonst für größte Sicherheitsgefahr
    Angst vor Russland: Schweden führt Wehrpflicht wieder ein
    Schweden bewaffnet sich weiter gegen angebliche russische „Aggression“
    „Russisches U-Boot“ in Schweden erweist sich als technisches Schiff – Zeitung
    Tags:
    Stationierung, Anti-Schiff-Raketensystem Kustrobotbatteri 90, Micael Bydén, Gotland-Insel, Ostsee, Russland, Schweden