16:32 21 Juni 2018
SNA Radio
    Russische Außenamtssprecherin Maria Sacharowa

    „Propaganda“-Resolution des Europaparlaments ist Informationsverbrechen – Sacharowa

    © Sputnik / Kirill Kallinikov
    Politik
    Zum Kurzlink
    322469

    Die jüngste Resolution des Europaparlaments über die Abwehr der „russischen Propaganda“ ist ein Informationsverbrechen, sagte die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, am Mittwoch.

    „Das ist ein Verbrechen, indem die internationale Gemeinschaft vor realen Gefahren wie Terrorismus, Fundamentalismus, Nationalismus und Xenophobie abgelenkt wird“, sagte Sacharowa dem TV-Sender Rossija-1. „Mit ihrem Beschluss begehen westliche Politiker ein Verbrechen, weil sie Menschen keine Möglichkeit gewähren, zu analysieren und ausgehend von alternativen Informationsquellen zu denken.“

    Die Wahrheit sei nur im Streit zu ermitteln. Nur auf der Grundlage einiger Argumente könne man verstehen, wie weiter gehandelt werden sollte. „200 Menschen, die dieses dreckige Papier weder befürwortet noch abgelehnt, sondern sich der Stimme schlicht enthalten hatten, wollten allem Anschein nach nicht in diesen Prozess einbezogen werden. Dieses Papier ist ein Beleg für ein Informationsverbrechen“, betonte die Sprecherin.

     

    Zum Thema:

    Sputnik an Uno und OSZE: Stoppt Diskriminierung russischer Medien in EU - Simonjan
    „Propaganda“-Resolution von EU-Parlament: Rückkehr zum Kalten Krieg – Linke-Politiker
    Sputnik warnt nach umstrittener Medien-Resolution vor EU-Staatszensur
    Antirussische Resolution im EU-Parlament: Autorin verweigert Kommentar
    Tags:
    Abwehr, Propaganda, Resolution, Europaparlament, Europa, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren