Widgets Magazine
22:25 19 August 2019
SNA Radio
    Donald Trump

    Schon ganz US-Präsident: Trumps erste „Ansprache an die Nation“ online

    © Flickr / Gage Skidmore
    Politik
    Zum Kurzlink
    2351

    Am Vorabend des Thanksgiving-Feiertags hat sich der designierte US-Präsident Donald Trump per Videobotschaft an das Land gewandt. Am Donnerstag hat Trumps Übergangsteam die Rede bei Twitter veröffentlicht.

    „Ich bete dafür, dass wir an diesem Thanksgiving-Feiertag anfangen, alles was uns spaltet, zu überwinden. Wir müssen uns als ein vereintes Land fortbewegen, vereint durch gemeinsame Ziele und gemeinsame Entschlossenheit“, so Trump in der Ansprache.

    Gleichzeitig betonte er, das Land habe eine „lange und schmerzhafte Wahlkampagne“ hinter sich. Die Emotionen seien überwunden, die Spannungen aber hielten noch an. Das gehe nicht so schnell weg, wie man sich das wünschen würde, betonte der künftige US-Staatschef, aber man habe nun die Möglichkeit, „gemeinsam Geschichte“ zu schreiben und „echte Sicherheit und Wohlstand“ zu erreichen.

    Am 8. November hatten die US-Bürger die Wahlmänner ihres jeweiligen Bundesstaates gewählt. Für den Sieg waren 270 aus insgesamt 538 Wahlmännerstimmen erforderlich. Trump bekam 306 Wahlmännerstimmen landesweit.

    Am 19. Dezember, treffen sich die Wahlmänner jedes Bundesstaates, um für den Präsidenten und den Vizepräsidenten zu stimmen. Offizieller Amtsantritt des neuen Präsidenten ist am 20. Januar 2017.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Letzter Bundesstaat ausgezählt: Trump triumphiert auch in Michigan
    Sicherheitspanne im Weißen Haus: Eindringling stört Obamas Thanksgiving-Feier
    Truthahn-Schau: Thanksgiving bei Obama und seinen Konkurrenten
    Thanksgiving: Obama rettet Truthähne vor Bratenröhre
    Tags:
    Wahl, Feiertag, Wahlen, Feierlichkeiten, US-Präsidentschaftswahl 2016, Republikanische Partei der USA, Donald Trump, USA, Washington