20:31 30 März 2017
Radio
    Halt den Mund

    Uli Gellermann: EU-„Anti-Propaganda“-Beschluss „lachhaft und idiotisch“

    © Flickr/ Dennis Skley
    Politik
    Zum Kurzlink
    4972581803

    Mit einer vom EU-Parlament am Mittwoch angenommenen Entschließung warnen die Abgeordneten vor einer Gefährdung der europäischen Demokratie durch die russische „Anti-EU-Propaganda“ und durch den IS. Sputnik hat nachgefragt bei dem Journalisten und Filmemacher Ulrich Gellermann.

    Herr Gellermann, im EU-Parlament wurde ein Antrag angenommen, Gegenmaßnahmen gegen Propaganda aus Russland einzuleiten. Ist die europäische Demokratie durch andere Meinungen gefährdet?

    Das ist ein bisschen wie diese Geschichte: Es kommt Einer zum Arzt und sagt „Mein Finger blutet“. Der Arzt fragt „Warum?“ und er antwortet „Der Russe hat mich in den Finger geschnitten“. Das ist absoluter Unsinn! Sputnik wird ja auch explizit genannt. Wir haben ein ständiges Nachlassen des Vertrauens in die Mainstreammedien in Deutschland und dieses schwindende Vertrauen wird sozusagen camoufliert mit diesem Angriff auf die russischen Medien. Das ist eine Mischung zwischen lachhaft und idiotisch!

    Ist denn so eine Resolution vereinbar mit Meinungs- und Pressefreiheit?

    Nein, natürlich gar nicht. Fangen wir damit an, dass jedes wichtige europäische Land selbstverständlich Medien im Ausland hat. Außerdem hat auch die EU ein eigenes Zentrum für Auslandspropaganda gegründet. Dieses soll Regime Change in anderen Ländern fördern und Elmar Brok ist der Chef der Veranstaltung. Es ist unglaublich, dass die sich sowas trauen!

    In dieser Resolution ging es um Propaganda von Russland und vom IS. Würden Sie auch die Gefahr durch den IS und durch Russland gleichsetzen?

    Terroristische Anstrengungen mit politischen Interventionen, wie Russland sie betreibt, gleichzusetzen ist ein mieser, übler Trick, den Russen die terroristische Karte zuzuspielen. Kein Mensch mit Verstand käme auf die Idee, dass die Russen irgendwo Terror ausüben. Aber nein, die EU ist so schlau und setzt den IS mit Russland gleich. Das einzig Gute daran ist: Das glaubt einfach keiner.

    Medien wie Sputnik oder RT genießen große Popularität. Ein Verbot würde sicher zu Protesten bei den Konsumenten führen.

    Einerseits würde es sicherlich zu Protesten führen. Andererseits – ich kenne ja die unterschiedlichen europäischen Grundgesetze nicht – kann ich ausgehend vom deutschen Grundgesetz sagen: Das ist verfassungswidrig! Das darf man einfach nicht! Jeder kann in diesem Land seine Meinung in Wort, Bild und Schrift verbreiten und da steht nicht „ausgenommen die Russen“.

    Naja, aber für Terrorismus gibt es doch eine Klausel, und wenn Sputnik schon in einem Boot mit dem IS ist…

    Das ist ja der üble Trick. Der Versuch, eine Meinung – die Sputnik neben Nachrichten zuweilen auch vertritt – mit Terrorismus gleichzusetzen. Das macht mich fassungslos!

    Die Initiative für diesen Antrag kam von Anna Fotyga, einer engen Vertrauten von Jaroslaw Kaczynski, die u.a. die Russen für den Flugzeugabsturz in Smolensk verantwortlich macht und sich in Polen selbst für strengere Mediengesetze einsetzt. Und von Elmar Brok, Europaabgeordneter der CDU und bekennender Russlandfeind. Spielen hier also auch persönliche Interessen eine Rolle?

    Ich kann das bei der polnischen Kollegin nicht sagen, dafür aber bei Elmar Brok klar und deutlich. Er hat ein Projekt, das mit mehreren Millionen im Jahr Propaganda für Regime Changes in anderen Ländern machen soll. Bei diesem Projekt will er ungestört weitermachen und dabei stören ihn solche Sender wie Sputnik.

    Diese Resolution wurde angenommen, aber glauben Sie, dass alle EU-Abgeordneten, die dafür gestimmt haben, genauso davon überzeugt sind wie ein Elmar Brok — oder werden solche Resolutionen eher durchgewinkt?

    Teilweise wird sowas durchgewinkt. Aber man muss auch bedenken, dass Elmar Brok Mitglied der CDU-Fraktion im EU-Parlament ist, und da gibt es natürlich auch Fraktionsdisziplin. Es ist also eine Mischung aus Glaube und Aberglaube.

    Ich verstehe nicht alle Abläufe in der EU. Haben Sie eine Ahnung, welche Konsequenzen so eine Resolution haben kann?

    Da bin ich ein wenig überfragt. Ich bin aber relativ sicher, dass wenn aus einer solchen Entschließung ein Gesetz werden sollte, es ein großes Lachen in der Europäischen Union geben würde. Das machen auch einige Konservative nicht mit, es geht einfach zu weit.

    In der deutschen Presse habe ich bisher kaum etwas gelesen über diese Resolution. Ist sie vielleicht gar nicht so bedeutend, wie es den Russen scheint oder warum äußern sich unsere Medien nicht dazu?

    Unsere Medien äußern sich nicht dazu, weil sie dann ja eine Meinung dazu haben müssten und sie sind gefährdet. Sobald sie sagen „Das finden wir prima!“ wird gesagt: „Ach so? Was sind denn eure Nachrichten?“ Die sind ja im politischen Bereich erstens antirussisch und zweitens zum Teil reine Märchen. Daher sind die Medien da etwas vorsichtiger.

    Die EU will nun verstärkt mit der Nato zusammenarbeiten, um gegen russische Propaganda vorzugehen. Wie könnte das aussehen?

    Ich weiß es nicht. Vielleicht möchten die Nato-Flieger demnächst Flugblätter über Osteuropa abwerfen? Die Nato ist dem Papier nach ein Verteidigungsbündnis. In Wahrheit ist sie natürlich viel mehr ein aggressives Militärbündnis. Bisher ist sie aber nicht als Medienagentur aufgetreten. Das ist alles hilfloses Rudern in einem Nebel, den die EU mit dieser Entschließung selbst erzeugt hat.

    Auf der einen Seite stehen russische Medien, wie Sputnik. Andererseits werden immer mehr „Russland-Freunde“ identifiziert. Letze Woche erschien ein Bericht des Atlantic Council mit der Überschrift „Die trojanischen Pferde des Kremls“. Als eine der Schlüsselfiguren wurde Vize-Kanzler Sigmar Gabriel aufgeführt. Ist also sogar die deutsche Regierung mit russischen Agenten verseucht?

    Ich habe das gelesen und habe auch da herzlich lachen müssen. Der arme Sigmar Gabriel! Siggi Pop, wie er leibt und lebt, soll nun plötzlich Agent Moskaus sein! Man fasst sich nur noch an den Kopf. Die Welt scheint bei denen völlig aus den Fugen geraten zu sein, sie blicken gar nicht mehr durch und erzählen ein dummes Märchen nach dem anderen. Natürlich stimmt nichts davon. Ich bin kein Freund von Sigmar Gabriel, aber ich muss ihn ernsthaft in Schutz nehmen vor der Behauptung, er sei ein Agent Moskaus.

    Interview: Armin Siebert

    Zum Thema:

    Russophobie: Eine hysterische Taktik der US-Mainstreammedien
    EU-Parlament verabschiedet „Propaganda-Entschließung“ gegen Sputnik und RT
    Sputnik warnt nach umstrittener Medien-Resolution vor EU-Staatszensur
    Sputnik an Uno und OSZE: Stoppt Diskriminierung russischer Medien in EU - Simonjan
    Tags:
    Propaganda, RT, Sputnik, EU, Deutschland, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • msx200Antwort anjoerg(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      joerg,
      glückwunsch!
      auch du kannst hier schreiben was du willst, egal was für sprüche. und sputnik veröffentlich noch so einen müll.
      sei froh, dass die so dämlich sind. da sind unsere deutschen medien doch viel weiter. was nicht paßt, fällt "unter den tisch".
    • avatar
      joergAntwort antschwarzer1964(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      tschwarzer1964, nun vermutlich gehören Sie zu denen die meinen das nur die eigene Meinung richtig ist.
    • moessingenAntwort anHamilton(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Hamilton,
      sehr gute Recherche mit Tiefgang. Sie wirft ein weiteres Schlaglicht auf die Machenschaften unserer lieben "Befreier" nach WWII. Insbesondere die Verbindung zwischen der Gefahr eines thermonuklearen WWIII und der nun erscheinenden Wahrheit ist trefflich. Danke!
    • avatar
      otto-remagenAntwort anHSV Fan(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      HSV Fan, richtig Humor und Verstand hat er . Und sie ?
    • Piero DoldiAntwort anjoerg(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      joerg, damit dücken Sie über Gellermann das aus, was ich bei Ihnen oft beobachte.
    • avatar
      otto-remagenAntwort anBUO(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      BUO, Ich lese den Sputnik schon Jahre länger als ihre zwei . Damals hieß das noch RIA Novosti . Aber der Sputnik hat an Aktualität , Objektivität und Wahrheitsgehalt nicht nachgelassen . Im Gegenteil , im Vergleich zu den westlichen ,"demokratischen" Verfälschungsmedien ist er ein wahres Medienlabsal . Genau darum von der EU Truppe gefürchtet und bekämpft . Vermute aber , das dürfen sie nicht zugeben als BUO = B -undes U - nwahrheits O - pfer
    • avatar
      HumboldtAntwort anotto-remagen(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      otto-remagen,

      Was glauben Sie weshalb ich hier Clubmitglied geworden bin und regelmäßig meine überaus lesenswerten Reportagen und Gemeinheiten gegenüber sämtlichen Putinfeinde schreibe? Einzige Klage, die Blogbeiträge könnten etwas schneller freigeschaltet werden.

      Habe die Ehre
    • avatar
      joergAntwort anPiero Doldi(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Piero Doldi, haben Sie den Bericht von ihm über die 5 Korvetten gelesen?
    • avatar
      richard.gerhardAntwort anBUO(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      BUO, der "Schaden", dem Manchem entstanden sein soll, ist bei Dir ganz deutlich zu erkennen. Allerdings liegen die Ursachen nicht bei der "Russenpropaganda".
    • avatar
      richard.gerhardAntwort anhihardt(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      hihardt, es liegt garantiert nicht an irgendwelchen "Chemikalien" in der Luft. Das ist Quatsch und zwar großer. Das menschliche Sein bestimmt das Bewußtsein der Massen. Es sind die gesellschaftlichen Verhältnisse, die das Denken und Handeln der Massen bestimmen, sonst nichts. Die Eliten versuchen nun den Spieß umzudrehen und den Massen ihr Bewußtsein einzuhämmern. dabei sind sie sich nicht zu schade, zu lügen, zu verdrehen und die Wahrheit auf den Kopf zu stellen. Ich habe heute wieder eine Propagandareportage im ZDF gesehen. Dort zeigte man ukrainische Frauen, die in ihrer Freizeit Tarnnetze knüpfen, weil die armen Soldaten der ukrainischen Armee, wenn es denn überhaupt welche waren, von Staat und Regierung im Stich gelassen werden. Gleichzeitig befindet sich Poroschenko in Brüssel und bettelt um Geld. Warum wohl. Man wird ihm wieder mehr geben, auch Kriegsgerät, denn schließlich ist ja der Russe in die UA eingefallen. Das Volk soll mit solchen idiotischen Beiträgen auf Linie gebracht werden. das ist alles.
    • HSV FanAntwort anPiero Doldi(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Piero DoldiPiero Doldi,
      Hier der Link zu dem Artikel:
      www.rationalgalerie.de/home/kurs-auf-kaliningrad.html
    • HSV FanAntwort anjoerg(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      joerg,
      Ja, dieser Artikel habe ich mir reigezogen.
      Was soll man dazu sagen?
      Ich sag lieber nichts.
    • msx200Antwort anBUO(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      BUO,
      warum darfst du dich bei diesem scheiß russen-propaganda-sender "sputnik" dich äußern?
    • avatar
      joergAntwort anHSV Fan(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      HSV Fan, nun hier wird der Begriff Meinungsfreiheit sehr weit "ausgedehnt" und was für den einen als selbstverständlich gilt, das gilt aber nicht für den anderen.
      www.juraforum.de/lexikon/meinungsfreiheit
    • avatar
      joergAntwort anEardwulf(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Eardwulf, nun was ist Meinungsfreiheit in ihren Augen? Gehört dazu auch die Verleumdung . Beleidigung und sogar Bedrohung ? ich zitiere mal ein paar Beispiele :
      Ein Hr.Brok soll mir mal auf der Straße begegnen.
      Früher gabs die Stasi – heute haben wir die Maasi.
      BUO, Kann denn bei Ihnen noch Schaden entstehen ?
      In Brüssel sitzen ja auch jede Menge Idioten und Witzfiguren.
      meinen Sie das wird alles durch die Meinungsfreiheit "gedeckt"? Wo hört die denn auf?
    • avatar
      otto-remagenAntwort anHSV Fan(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      HSV Fan, richtig , reingezogen ! Das sagt Alles 1
    • EardwulfAntwort anjoerg(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      joerg, es geht um RT und Sputnik als Informationsquelle und nicht um Kommentare. Wie soll man mit dir diskutieren, wenn du es nicht einmal schaffst diese beiden Welten auseinander zu halten?

      Die Meinungsfreiheit der Bürger, die ich Ansprach, bezieht sich auf Artikel 5 Abs.1 GG, welches lautet(gekürzt):
      (1) [...]sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
      www.gesetze-im-internet.de/gg/art_5.html

      Übersetzt: Es ist dem Rezipienten zu überlassen, von wem er sich verblöden lässt.
    • avatar
      joergAntwort anEardwulf(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Eardwulf, das kennn Sie gemau aber den Teil der etwas weiter unten steht , den verschweigen Sie - Ich sehe das es keinen Sinn macht, Sie pochen hier auf ihre Rechte, haben aber keine Skrupel damit die von anderen zu verletzen.
    • EardwulfAntwort anjoerg(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      joerg, Abs.2 kann nicht auf Sputnik bzw. RT angewandt werden, denn ihre Berichte geben dieses nicht her. Noch einmal, Extra für dich - zum mitmeißeln, es geht bei der Resolution nicht darum die Kommentare auf Sputnik bzw. RT zu sperren, es geht um eine Zensur der Medien selber.
    • Piero DoldiAntwort anhihardt(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      hihardt, nein, das glaube ich so nicht, denn natürlich sind wir einer bewusst gesteuerten Medien-Verblödungsmaschinerie ausgesetzt, die aber keiner chemischen Unterstützung bedarf, weil sie flächendeckend wirkt. Seit etlichen Jahren sind die Menschen mit den digitalen Ablenkungen und Zeitfressern beschäftigt, die ca. 100 x am Tag Aufmerksamkeit einfordern und das ist mit ein Grund, weshalb sie dann keine biologische Speicherkapazität mehr für ein politisches Bewusstsein haben.

      Chemie wäre auf Grund der Windströmungen viel zu unpräzise, das kann man durchaus in Hallen, Supermärkten etc. praktizieren und daran wird ja auch geforscht und zwar ob z.B. bestimmte Aromen, Ferromone etc. die Konsumlaune erhöhen könnten. Sollte das aber nicht erkennbar gemacht zur Manipulation eingesetzt werden und es wird öffentlich, kann dieses Unternehmen einpacken.

      Ganz so weit sind wir glücklicherweise noch nicht. Dazu gibt es einen satirischen Science fiction-Roman von Stanislaw Lem "der futurologische Kongress", den ich in meiner Bibliothek habe. Kurzinhalt: Da leben die Menschen in völlig heruntergewirtschafteten Ländern, trage schäbige Klamotten und das ganze Leben besteht aus Tristesse, aber eine psychogene Substanz beeinflusst ihre Gehirne, die ihnen dann so bewusstseinsverändert alles in Schönheit, Eleganz und Wohlstand erscheinen lässt. Irgendwelche subversiven Wissenschaftler kommen dahinter, wie man die Chemikalie aus blenden kann und dann wird daraus der Stoff für die Handlung. Stanislaw Lem hat mit die allerbeste Science fiction-Literatur geschrieben, immer kritisch hinterfragend, ironisch und gar satirisch bis witzig. Müsste mal wieder kurz reinblättern.

      Hier etwas zum Aufmuntern und die Welt aus anderer Perspektive Betrachten. Raoul Schrotts neues Werk, das als beste literarische Neuerscheinung dieses Jahres gilt.
      www.br.de/.webloc
      www.radiobremen.de/ 2.webloc
      Sehen Sie sich die Interviews und Erläuterungen dieses von Wissenschaft durchdrungenen und sehr positiv gestimmten Schriftstellers vorurteilsfrei an und genießen Sie, wie seine Botschaften enervieren. Viel Spaß und Lerneffekte dabei, am besten beginnend bei dem Interview von “druckfrisch“ und dann den Rest, der Kick für diesen grauen Novembertag schlechthin. Ich habe es genossen und sogar das Buch bereits gekauft.
    neue Kommentare anzeigen (0)