15:27 25 Juni 2018
SNA Radio
    Europäisches Parlament

    Italienischer Experte zu Medienkrieg gegen Russland: „Aus tödlichem Schlaf erwachen“

    © Flickr/ European Parliament
    Politik
    Zum Kurzlink
    122294

    Der italienische Experte für strategische Kommunikation Bruno Ballardini hat sich in einem Interview für Sputnik Italia kritisch über die jüngste, gegen russische Medien gerichtet Resolution des EU-Parlaments geäußert.

    “Wenn das EU-Parlament derartige Maßnahmen ergreift, müsste man in gleicher Weise mit ‚Radio Free Europe‘ verfahren. Dieses ist seit 1950 in mehreren europäischen Ländern tätig und wird von der CIA finanziert. Der Sender betreibt Propaganda, um die Spannungen in den Beziehungen mit den Ländern der ehemaligen Sowjetunion zu verstärken“, so Ballardini. 

    „Dieser Kampf um das Recht auf Meinungsfreiheit gleicht dem Kampf von korrupten Menschen, die die tatsächliche Bedeutung des Wortes ‚Demokratie‘ zerstören. Solche Personen können die öffentliche Meinung unter Druck setzen und die Bedeutung von Worten ändern. Das Wort ‚Demokratie‘ in ihrem Munde hat keine Bedeutung mehr“, so der Experte.

    Ballardini verwies darauf, dass sich die Steuerhebel für Daesh, einen Al-Qaida-Ableger, bekanntlich in den Händen der Saudis und der Amerikaner befinden. „Und die EU ist so unverschämt, dass sie eine solche Propaganda mit der Tätigkeit der russischen Nachrichtenagenturen gleichsetzt“, so der Experte.

    „Die geopolitischen Interessen nehmen die Gestalt von Informationsberichten und folglich auch von Propaganda an. Wenn Sie die Menschen davon überzeugen, dass ein Land gut oder schlecht sei, kann dies die Wirtschaft, den Handel und die Politik beeinflussen. Bedauerlicherweise werden heute Kriege auf dem Feld der Information geführt. Daesh hat dies als erster begriffen und genutzt“, erläuterte Ballardini.

    In Bezug auf die Tätigkeit der russischen Medien führte er weiter aus: „Sie müssen Ihre Arbeit fortsetzen, weil Sie sie sehr gut machen, besser als viele andere. Ich will einfach, dass die Welt aus dem tödlichen Schlaf erwacht, in den man ihn jahrelang mit Propaganda geschaukelt hat.“

    Zum Thema:

    „Durcheinander ohne Kohärenz“: Europas Journalistenverband zu Propaganda-Resolution
    „Paranoiker-Werk“ – EU-Abgeordneter zu „Propaganda“-Resolution
    „Dämonisierung“: Journalistenverbände unterstützen Sputnik nach EU-Resolution
    „Anti-Propaganda“-Beschluss des EU-Parlaments: „Folgen richtig abgeschätzt?“
    Tags:
    Medien, Resolution, Interview, EU-Parlament, Italien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren