21:16 05 Dezember 2019
SNA Radio
    Bundespräsident Joachim Gauck (Archivbild)

    Gauck will EU-Integration unterbrechen

    © AFP 2019 / Daniel Roland
    Politik
    Zum Kurzlink
    699724
    Abonnieren

    Bundespräsident Joachim Gauck hat sich in einem Interview mit der „Welt am Sonntag“ gegen eine weitere Integration Deutschlands in die EU ausgesprochen und eine Pause vorgeschlagen, um über ein weiteres Vorgehen nachzudenken.

    „Wir haben mit der Europäischen Union ein großartiges Konzept entwickelt. Ein Friedensprojekt, von dem Generationen vor uns nicht mal zu träumen wagten“, so Gauck. Die Idee der europäischen Integration finde aber nicht immer Unterstützung.

    „Aber auf dem Weg zu einer immer engeren Vereinigung waren wir manchmal so schnell, dass nicht alle Bürger mitkommen konnten oder wollten“, sagte der Bundespräsident weiter. „Das bereitet mir Sorge.“

    Und er macht einen Vorschlag: „Insgesamt sollten wir über eine Pause nachdenken, in der wir diskutieren, welches Ziel wir in welchem Tempo erreichen wollen.“

    Zuvor hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel die Situation in der EU als kritisch bezeichnet. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Deutsche wollen „demokratische Notbremse“ und sofortige Entlassung Merkels – Umfrage
    ALFA-Politiker Starbatty: Gesamte EU gehört auf die Couch – Merkel auch
    „Deutschland muss auf die Couch!“ - Der „Retter-Tick“ der moralischen Weltmeister
    Tsipras formiert südeuropäisches Bündnis gegen Berlin
    Tags:
    europäische Integration, EU, Joachim Gauck, Angela Merkel, Europa, Deutschland