20:33 30 März 2017
Radio
    Norbert Hofer

    Hofer positioniert sich - gegen Merkels Flüchtlingspolitik, für gute Moskau-Kontakte

    © AFP 2017/ Georg Hochmuth
    Politik
    Zum Kurzlink
    3946162002

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat mit ihrer Grenzöffnung Europa erheblichen Schaden zugefügt, wie der österreichische FPÖ-Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer am Sonntag in einer TV-Debatte sagte.

    Bei dem letzten Duell mit dem Grünen-Kandidaten Alexander Van der Bellen hat Hofer (Freiheitliche Partei Österreichs, FPÖ) der Bundeskanzlerin Angela Merkel schwere Fehler in ihrer Flüchtlingspolitik vorgeworfen. Allein wegen ihrer Entscheidung zogen Hofer zufolge Hunderttausende Flüchtlinge durch Österreich, darunter auch „Terroristen“. 

    Hofer kündigte in der Debatte im TV-Sender ATV an, er werde sich als Präsident verstärkt für engere Beziehungen zu den Ländern Osteuropas sowie zu Russland einsetzen. Einen sogenannten Öxit – einen Austritt Österreichs aus der EU — lehnte er ab. 

    Nach der ersten Wahlrunde Ende April und der darauffolgenden Stichwahl, deren Ergebnisse aufgrund einer gerichtlichen Anfechtung durch die FPÖ aufgehoben wurden, hätte die endgültige Hofburg-Stichwahl eigentlich am 2. Oktober stattfinden sollen. Schadhafte Briefwahlumschläge allerdings erlaubten keine ordnungsgemäße Durchführung. Darum soll nun am 4. Dezember gewählt werden.

    Zum Thema:

    ÖVP-Adel stellt sich hinter Hofer: „Van der Bellen wankt wie ein Chamäleon“
    TTIP, Nato und Hitler-Geburtshaus: Interview mit FPÖ-Präsidentschaftskandidat Hofer
    Tags:
    TV-Debatte, Flüchtlingspolitik, Kritik, Beziehungen, Freiheitspartei Österreichs (FPÖ), Alexander van der Bellen, Norbert Hofer, Alexander Merkel, Österreich, Deutschland, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • avatar
      ale_xandriaAntwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Thomas,
      Haben Sie jemals gehört, das Hofer die Genfer Flüchtlingskonvention nicht anerkennt oder dass er sagt, diese Leute dürfen nicht ins Land?
      Wie kommen Sie zu diesen Unterstellungen?

      Der Großteil der Migranten, die im Vorjahr kammen, waren Wirtschaftsflüchtlinge, die zum Teil gar nicht zum Arbeiten zu uns wollen, sondern wegen der Sozialgesetzgebung in unseren Ländern.
      Ich habe zwei Anaphabeten sagen gehört: "Nein arbeiten wollten sie hier nicht, sie wollten studieren"

      Die WirtWirtschaftsflüchtlinge kamen aus den nordafrikanischen Staaten. Ist Ihnen nicht aufgefallen, dass das zu 80% junge Männer bis 30 waren?
    • avatar
      ThomasAntwort anHagbard Celine(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Hagbard Celine, ich bin nicht so oberflächlich und Opfer von humanitätsrechtbekämpfender Propaganda auch nicht. Etwas mehr Analytik und Ursächlichkeit dürfte ggf. ihnen helfen. Hier ist Krieg, Neokolonialisierung und Destabilisierung zu bekämpfen, statt Opfer dieser Kriegs und Destabilisierungspolitik der NATO- Staaten auf dem Globus.

      Sie verdrehen hier die Täter- und die Opferrolle bei ihrer Beurteilung um 180°.

      Das ist aber gezielte Propaganda, um von den Taten der Mitverursacher in der Bundesregierung gezielt abzulenken.
      Ex NATO- Führungsoffizioere und mindestens einem Militärgeheimdienstler gibt es bei den AfD- Kriegsopferbekämpfern nachweislich:

      www.wsws.org/de/articles/2016/05/21/afde-m21.html
    • Isnogud
      Beide Kandidaten sind nur Marionetten, leider. Positiv ist zu bewerten, daß beide gute Beziehungen zur Russischen Föderation erstreben.
    • AristotelesAntwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Thomas, lassen Sie einfach Ihre strafbare Polemik gegen die friedliche AfD,
      die GEGEN Krieg und Merkel antritt, von "Nachweis" nicht die kleinste Spur!!!.
      Erstens ist es ein Unterschied zwischen "Mitgliedschaft" und "Ex-Mitgliedschaft".
      Ich selbst war schon als Student SPD-Mitglied und später CDU-Mitglied und bin ausgetreten, weil ich mit deren Politik NICHT einverstanden war.
      Und zweitens sind nicht alle Soldaten Kriegstreiber!
      Die AfD ist die neue Mitte! Ob es Ihnen passt oder nicht. Es gibt genügend Ausländer in Deutschland, die sie wegen der katastrophalen Immigrationspolitik ohne jedes Augenmaß wählt oder sogar Mitglieder sind.
      Das ist die Realität. Die Formulierung "rechts-extrem" ist strafbar.
    • avatar
      HumboldtAntwort anAristoteles(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Aristoteles,

      AfD die neue Mitte? Da liegen Sie völlig falsch. In Deutschland hat es nie eine Mitte gegeben. Es all die Jahre nur eine "Schein-Mitte" gegeben. Man konnte die Menschen anhand von Prosperität und Sozialstaat ruhig halten. Übrigens werden Sie mit politischen Kategorien nichts erklären können. Also mit Verlaub, nicht soviel ZDF,ARD,RTL,Phoenix/SAT3,.... schauen ....das kann zu Halluzinationen führen.
    • avatar
      ThomasAntwort anMikky(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Mikky, mit Russischer Flagge und Peace im Bild und international vereinbartes Menschenrecht schnuppe?
      Grotesker geht es nicht.
      Der Tarnmantel mit der RF- Flagge können Sie sich ausziehen.

      Es ist die RF, welche ständig bei der UNO genau diese Rechte einfordert.
      So der bedeutenste Teil der letzten großen Rede von Putin auf der UN- Generalversammlung.
      Die Frau Doktor Merkel publiziert das Eine und praktiziert genau das Gegenteil. Mit etwas Sinn für Realität verstehen Sie Ihr und das groteske Bild der Regierungspropaganda. Die Genfer Flüchtlingskonvention ist hier in den Grundrechten des Verfassungsrecht mit der Dauerhaftigkeitsklausel versehen.
      Hier gild das Recht. Sie können gerne in eine Bananenrepublik auswandern, wenn sie mit Rechtsstaatlichkeit und Rechte für Menschen überfordert sind.
    • AristotelesAntwort anAristoteles(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Aristoteles, Nachtrag für Thomas,
      Jetzt hast du dich ja endlich geoutet:
      dein "Beweis" ist ein Trotzkisten-Blättchen, ist das überhaupt legal?
      Und wen willst du denn mit dem Kappes überzeugen!
    • AristotelesAntwort anHumboldt(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Humboldt, aha, nie, was soll das bitte heißen? das war wohl etwas daneben!
      In "ZDF,ARD,RTL,Phoenix/SAT3" und der dominierenden Presse erhalten Sie jedenfalls keine realistische Beurteilung über die AfD. Deswegen laufen denen auch die Leser weg.
    • avatar
      ThomasAntwort anAristoteles(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Aristoteles, ich lass mich nicht stempeln und auch nicht von Ihnen mich nach verlinkten Quellenangaben einsortieren.
      Sie haben sichtbar Probleme mit dem Fassettenreichtum von Menschen, dass sie Eine geistige Krücke mit Schubladen benötigen, um mit ihrem Umfeld klarzukommen. So offen würde ich das hier nicht aus dem Fenster hängen.
    • avatar
      ThomasAntwort anAristoteles(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Aristoteles, ich währe nie in eine SPD oder CDU eingetreten, weil ich nicht oberflächlich bin und mir schon sehr sorgfältig die Tat und die Folgen anschaue.

      Kein Freund von Rumgeistern und Rumirren mit uniformierten Meinungen und Kostümen unter einem Label.
    • avatar
      HumboldtAntwort anAristoteles(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Aristoteles,

      In Deutschland war man schon immer für -ismen sehr empfänglich. Klopfen sie mal das, was Sie für eine politische Kategorie halten mal nach ihrem Inhalt ab.
    • avatar
      ThomasAntwort anAristoteles(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Aristoteles, deswegen gibt es das Internet, welche mal aus den Biografien der AfD- Mitglieder berichten:
      www.wsws.org/de/articles/2016/05/21/afde-m21.html
    • avatar
      billyvor
      Sollte Hofer tatsächlich Präsident werden, wird er für einige Zeit Trump ablösen, was dass Gejammer und Gezeter von Europas Regierungen- und den Medien - betrifft........

      Nun hat zwar Hofer nicht annähernd das Gewicht eines US-Präsidenten, aber den Aufschrei kann man sich bereits ausmalen "Rechte, Rassisten, Populisten und Russlandfreunde unterwandern unsere Wertegemeinschaft "....... .... :-[
    • avatar
      HumboldtAntwort anbillyvor(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      billyvor,

      naja ... viel Zeit wird er ja nicht haben. Anfang nächsten Jahres stehen schon die nächsten Wahlen in Italien an und da dürfte Grillo oder Salvini sich schon mal warm laufen.
    • avatar
      HumboldtAntwort anAristoteles(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Aristoteles,

      Wo wird gelesen? In im Wartezimmer meines Zahnarztes vielleicht und selbst da nur Magazine wie "FiXXX Dich Glücklich" oder so.
    • AristotelesAntwort anHumboldt(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Humboldt, zu oberflächlich geantwortet,
      denn es gibt neben der FAZ und der Springer-Presse z.B., denen die Leser weglaufen, auch Zeitungen, die massiven Zulauf haben,
      weil Sie "kritisch" schreiben.
      @Thomas, wenn du dich nicht "abstempeln" lassen möchtest, darfst du halt kein Trotzkisten-Blätchen als "Beweis" zitieren.
      Selbst die ARD redet inzwischen bei der AfD nicht mehr von "rechtsradikal" oder gar "extremistisch" , weil sie dann von ihren Zuschauerkommentaren ausgebuht wird.
      Im übrigen darf man auch Millionen von Wählern nicht in eine "undemokratische" Ecke stellen, wenn sie eine andere Meinung haben, als die "Etablierten".
      Die massive Fehlentwicklung der Merkel-Truppe, jetzt auch noch "große Koalition", also keine wirkliche Opposition,
      war der einzige Grund für die Entstehung der AfD.

      Das wars für heute bei mir,
      hab noch was anderes vor.
    • avatar
      HumboldtAntwort anAristoteles(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Aristoteles,

      An der derzeitigen Einflußnahme der Wählerentscheidung für oder gegen eine Verfassungsänderung in Italien, kann man sehr gut sehen, wie weit es mit der Demokratie und der Nichteinmischung interner Angelegenheiten eines Staates her ist.
      Renzi verspricht jetzt eine Erhöhung der Rente um 50 Euro - wie erbärmlich!
      www.ilgiornale.it/news/politica/renzi-fa-lennesima-mancia-alzer-pensioni-pi-basse-1336685.html

      Financial Times will den Zusammenbruch von 8 Italienischen Banken voraussehen;
      www.ilgiornale.it/news/cronache/lallarmismo-financial-times-col-no-falliscono-otto-banche-1336402.ht

      Die Finacial Time
      OCSE hält sich mit Propaganda nicht zurück.
      www.ilgiornale.it/news/cronache/lallarmismo-financial-times-col-no-falliscono-otto-banche-1336402.ht

      Währen dessen erreicht die illegale Einwanderung von Flüchtlingen ( 9 von 10 sind Wirtschaftsflüchtlinge) nach Italien einen neuen Rekord. Seit Anfang des Jahres 2016 sind es inzwischen 171000. So gut wie alle, wollen entweder nach Deutschland um sich bei der nächsten Bundestagswahl als Wahlhelfer der AfD ein kleines Taschengeld zu verdienen.
      www.ilgiornale.it/news/immigrati-battuto-ogni-record-nel-2016-gi-sbarcati-171mila-1336586.html
    • Al MobiAntwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Thomas, auch jener Österreicher, der irgendwie schief in einer anderen Zeitschine gewickelt liegt und ab der Besetzung des Sudetenlandes bis 1945 ganz viele Grenzen geöffnet hat, diente genau denselben Mächten wie es Merkel heute tut.
      Jene Mächte, die Pläne mit den Menschen haben, weil die Menschen offensichtlich keine für sich selbst haben.
    • avatar
      SchlußfolgererAntwort anAristoteles(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Aristoteles, was Sie beschreiben, dass Ausländer AfD wählen kennen wir auch von der FPÖ! Als ich bereits vor Jahren bei einer FPÖ-Wahlveranstaltung eine ausländische Familie beobachtete, die H. C. Strache aufmerksam zuhörte, fragte ich sie danach. Ihre Antwort überraschte mich zunächst:

      „Wir wählen ihn! Bei uns hätte die FPÖ längst die Absolute. Die eiern nicht feige herum, sondern sagen gerade heraus, was Sache ist und was die Leute denken.“

      Doch, was die Leute wollen, interessiert Rotschwarzgrün lange nicht mehr, sondern nur ihre Umerziehung zum „neuen Menschen“. Dieser neue alte Mensch hatte allerdings die Schnauze voll von den Lügen der Selbstsanierer und wählte sie immer weniger.

      Hinter ihren schalldichten Postertüren in den „Gremien“ hatten sie sodann eine glorreiche Idee: „Wir holen Menschenmassen aus Armutsländern und die werden uns schon wählen, wenn schon Einheimische so undankbar sind und nicht verstehen wollen, fortan Homos und Transgender zu sein und Russland zu hassen.“

      Dabei „vergaßen“ sie allerdings, dass der neue Kulturkreis, den sie holten, nicht so sehr hasst, als diese Umerziehung und daher die Anderen wählt. Das bestätigen inzwischen auch Studien, über welche Medien jedoch ängstlich schweigen.

      Weil aber die Völkerwanderung „nun mal schon da ist“, will sie diese sterbende Politik ködern, indem sie diese reich aus Stergeldern beschenkt – unter Benachteiligung Einheimischer. Dass dies nicht gut ausgehen kann, wird jedem klar sein.

      Kurztitel: „Bedienungsanleitung für den eigenen Untergang durch Selbstgefälligkeit“. (Gilt auch international für ein gelobtes Land)
    • moessingenAntwort anAristoteles(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Aristoteles,
      Sie scheinen sich gut mit der AFD auszukennen. Können Sie uns auch etwas über deren Wirtschaftsprogramm, also mit das Wichtigste in unseren Tagen, erzählen?
    neue Kommentare anzeigen (0)