Widgets Magazine
12:21 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Platz der Unabhängigkeit in Kiew

    Maidan-Putsch: Ex-Präsident Janukowitsch soll in neuer Rolle verhört werden

    © AFP 2019 / Sergei Supinsky
    Politik
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)
    2326
    Abonnieren

    Die ukrainische Generalstaatsanwaltschaft will den ehemaligen ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch nun als Verdächtigten am Montag per Liveschaltung im Prozess zu den Todesschüssen auf dem Kiewer Maidan 2014 verhören, wie Generalstaatsanwalt Juri Luzenko mitteilte.

    „In diesem Prozess gilt Janukowitsch als Augenzeuge, wie auch sein Rechtsanwalt angekündigt und der vorsitzende  Richter dies trotz  Beschuldigungen und Protesten von Geschädigten beschlossen hat“, so Luzenko.

    Gerade jetzt, nach Beginn des Verhörs, wolle  die Generalstaatsanwaltschaft den Status von Janukowitschs Aussagen allerdings ändern, deswegen würde er zugleich sowohl als Augenzeuge als auch als Tatverdächtigter verhört.                

    Die Ermittlung gegen Ex-Angehörige der Spezialeinheit „Berkut" des ukrainischen Innenministeriums ist eines von vielen Strafverfahren, die nach den Unruhen mit über 100 Todesopfern im Februar 2014 in Kiew eingeleitet worden waren.

    Anhänger der Eurointegration hatten am 21. November 2013 den Hauptplatz Kiews, den Maidan Nesaleschnosti, besetzt, nachdem die Aussetzung des Assoziierungsabkommens der Ukraine mit der EU bekanntgegeben worden war. Der Platz wurde später Zentrum von Konfrontationen zwischen Radikalen und Sicherheitskräften. Die blutigen Auseinandersetzungen forderten mehr als 100 Todesopfer. Die neuen Behörden in Kiew gaben Ex-Präsident Viktor Janukowitsch und der Spezialeinheit „Berkut" die Schuld am Geschehen. Janukowitsch aber versicherte, er habe nicht befohlen, auf friedliche Protestteilnehmer zu schießen. Auch die Angehörigen von „Berkut" wiesen den Vorwurf zurück.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)

    Zum Thema:

    Janukowitsch: Verlust der Krim Resultat der Maidan-Provokation
    Todesschüsse vom Maidan: Ex-Präsident Janukowitsch stellt sich Video-Verhör
    Face to Face: Janukowitsch beharrt auf Gegenüberstellung mit Poroschenko
    Nadeschda Sawtschenko fordert: Poroschenko soll sich bei Janukowitsch entschuldigen
    Tags:
    Unruhen, Verhör, Berkut, Viktor Janukowitsch, Juri Luzenko, Ukraine