SNA Radio
    Donald Trump und Mitt Romney

    „Genau der Richtige“: Romney lobt Trump – und schielt aufs Außenministerium?

    © AP Photo / Evan Vucci
    Politik
    Zum Kurzlink
    Donald Trump wird US-Präsident (182)
    0 226

    Nach seinem Treffen mit dem neu gewählten US-Präsidenten Donald Trump hat sich der Ex-Gouverneur des Bundesstaates Massachusetts, Mitt Romney, auffallend positiv über den neuen Staatschef geäußert, wie der TV-Sender „USA Today“ berichtet.

    „Ich denke, Sie werden Amerika auch in diesem Jahrhundert in einer globalen Führungsrolle erleben“, so Romney nach einem zweistündigen Abendessen mit Trump am Dienstag.

    Romney äußerte auch seine „zunehmende Hoffnung“, dass „Trump genau der richtige Mann ist, der uns in eine bessere Zukunft führen kann“.

    Das gemeinsame Dinner war Trumps und Romneys zweite Begegnung seit den Wahlen am 8. November. Trump erwägt Medienberichten zufolge, Romney zu seinem Außenminister zu machen.

    Romney hatte sich noch während des Wahlkampfes sehr deutlich von Trump distanziert, ihn als Betrüger und Schwindler bezeichnet und ihm eine Eignung für das Präsidentenamt abgesprochen. Während der republikanische Präsident für mehr Zusammenarbeit mit Moskau bei dem Anti-Terror-Kampf plädierte, bezeichnete Romney Russland als „geopolitischen Gegner Nummer eins“.

    Zuvor hatte sich Trump auch mit Ex-CIA-Chef David Petraeus getroffen, der ebenfalls als Kandidat für den Außenministerposten gilt.

    Themen:
    Donald Trump wird US-Präsident (182)

    Zum Thema:

    Trump fordert Entzug der Staatsbürgerschaft für Verbrennen der US-Flagge
    Trump werden die Staaten entzogen – Demokraten zweifeln an seinem Wahlsieg
    „Bessere Bedingungen“: Trump droht mit Auflösung des Kuba-„Deals“
    Tags:
    Treffen, Donald Trump, Mitt Romney, USA