Radio
    Besatzungszonen in Berlin 1945

    Top-Secret im Netz: CIA gibt Archiv-Karten frei

    © Foto: Central Intelligence Agency
    Politik
    Zum Kurzlink
    5102941294

    Der US-Geheimdienst CIA hat Dutzende Landkarten ins Netz gestellt, die die Geschichte der letzten siebzig Jahre des vergangenen Jahrhunderts darstellen, wie das Portal „Popular Mechanics“ berichtet.

    1 / 3
    Ostfront 1941/42

    Die Karten bilden unter anderem die Ostfront 1941/42 ab, die Einflusssphären Japans sowie die Besatzungszonen in Berlin 1945. Außerdem können die Handelswege der Fünfzigerjahre, die Erschließung der Antarktis und die Raketen-Stationierung auf Kuba 1962 auf den Weltkarten verfolgt werden.

    Außerdem hat der Nachrichtendienst einige geheime Fotoaufnahmen freigegeben, darunter ein Bild von John Kennedy vor einer Vietnam-Karte und ein Foto von Richard Nixon vor einer Kambodscha-Karte aus dem Jahr 1970.

    Bild von John Kennedy vor einer Vietnam-Karte
    Bild von John Kennedy vor einer Vietnam-Karte

    Eine der Aufgaben der CIA ist das Sammeln und Auswerten von Informationen über Nicht-US-Bürger und —Organisationen. Der Chef des Nachrichtendienstes ist direkt dem US-Präsidenten unterstellt.

    Zum Thema:

    Experte: Neuer CIA-Chef hat Fehler seines Vorgängers zu korrigieren
    Kriegsverbrechen: Haager Ermittler belasten US-Armee und CIA schwer
    CIA plant Cyber-Angriff auf Russland – Medien
    Washingtons Plan B zu Syrien: Welche Rolle spielt die CIA?
    Tags:
    CIA, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren