15:40 03 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 544
    Abonnieren

    Das russische U-Boot-Jagdschiff „Vize-Admiral Kulakow“ hat seine Aufgaben im Mittelmeer erfüllt und ist bereits in den Atlantik eingelaufen, wie der Pressedienstleiter der Nordflotte, Kapitän zur See Wadim Serga, am Mittwoch mitteilt.

    „Heute hat das russische U-Boot-Jagdschiff,Vize-Admiral Kulakowʻ seine Aufgaben im Rahmen des russischen Marineverbandes im Mittelmeer abgeschlossen, die Straße von Gibraltar durchquert und seine Fahrt in den Atlantischen Ozean aufgenommen“, so Serga.

    Das russische U-Boot-Jagdschiff „Vize-Admiral Kulakow“ hatte am 24. November im Mittelmeer die Besatzung eines ukrainischen Fischkutters aus Seenot gerettet.

    Seit dem 26. Oktober befand er sich im Mittelmeer, im Rahmen des Marineverbandes um den Flugzeugträger „Admiral Kusnezow“ gehört, und erledigte dort Militäraufgaben zum Syrien-Einsatz.

    Die russische Flotte, angeführt von Russlands einzigem Flugzeugträger „Admiral Kusnezow“, war Mitte Oktober zur Unterstützung des Syrien-Einsatzes ins Mittelmeer losgeschickt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mittelmeer: US-Spionagejet nähert sich erneut „Admiral Kusnezow“
    „Admiral Kusnezow“ in Tartus: Moskau stationiert Flugzeugträger auf syrischer Basis
    Die „heilige Angela“? Oskar Lafontaine platzt bei „Jubelarien“ für Bundeskanzlerin der Kragen
    Tags:
    Mission, Flugzeugträger Admiral Kusnezow, Vizeadmiral Kulakow, Mittelmeer, Syrien, Russland